Vertrauenswürdige Stimme: Google macht Smartphone per Sprache entsperrbar [Update]

Andreas Floemer 1

Google erweitert die Palette der Möglichkeiten, Android-Smartphones zu entsperren. Mithilfe der mit Android 5.0 Lolliop eingeführten Smart Lock-Funktion kann man ein Android-Gerät neuerdings per „Trusted Voice“, also mit einem Stimmbefehl, entsperren.

Vertrauenswürdige Stimme: Google macht Smartphone per Sprache entsperrbar [Update]

Update: So schnell kann es gehen. Auch in Deutschland wird die neue Funktion bereits freigeschaltet und heißt „Vertrauenswürdige Stimme“. Hatte man das „OK Google“-Sprachmodell bereits aktiviert, muss man es nach dem Start der neuen Smart Lock-Funktion nicht erneut trainieren. Hier sei aber einschränkend zu erwähnen, dass in der Google-App (Google Now) Englisch als Primärsprache aktiviert sein muss, Deutsch kann als Sekundärsprache fungieren.

vertrauenswuerdige-stimme-trusted-voice-1
vertrauenswuerdige-stimme-trusted-voice-2

Nachdem Google im März die Smart Lock-Funktion Trageerkennnung eingeführt hat, hält nun – zurzeit zumindest  bei einigen Nutzern in den USA – ein neuer Weg der Geräteentriegelung von Smartphones und Tablets mit Android 5.0 Einzug. Mittels der Trusted Voice-Entsperrmethode besteht die Möglichkeit, das Smartphone per autorisierter Stimme zu entriegeln – PINs, Muster oder Kennwörter sind dann prinzipiell nicht mehr nötig.

android-5.0-trusted-voice-smart-lock-1
android-5.0-trusted-voice-smart-lock-3
android-5.0-trusted-voice-smart-lock-2

Hat man die neue Entsperrfunktion in den Geräteeinstellungen unter Sicherheit ⇒ Smart Lock aktiviert, wird der Nutzer zu den Einstellungen der Google App geführt. Dort muss man Bestätigen, dass man sich dessen bewusst ist, dass diese Art der Entriegelung nicht dem Sicherheitsgrad per PIN, Kennwort oder Muster entspricht. Ferner wird man darauf hingewiesen, dass Dritte mit ähnlicher Stimmlage oder einer Audioaufnahme der eigenen Stimme das Gerät ebenso freischalten könnten. Ist dieser Hinweis mit „OK“ weggeklickt, muss man das „OK Google“-Sprachmodell neu trainieren. Ist das erledigt, kann man sein Smartphone bequem mit seine eigenen Stimme freischalten, vorerst allerdings nur mit dem bekannten Hotword „OK Google“. Ob man das wirklich möchte, ist dem Nutzer überlassen, allerdings ist jede Art der Smartphone-Sperrung sicherer als keine.

Derzeit wird die neue Funktion lediglich in den USA freigeschaltet, es ist aber durchaus möglich, dass sie demnächst auch in Europa zur Verfügung gestellt wird. Damit das Smartphone auf die Funktion vorbereitet ist, muss man die Google Play-Dienste in Version 7.0 sowie die aktuelle Version der Google-App installiert haben.  Die Aktivierung selbst findet serverseitig statt.

via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung