Im Herbst möchte Google die finale Version von Android M veröffentlichen. Um die neueste Android-Iteration auf den gewünschten Entwicklungsstand zu bringen, soll es bis zum Release monatliche Updates für die Vorschauversion von Android M geben. Besonders Komfortabel: Die Previews wird Google auch als drahtloses OTA-Update anbieten.

 

Android 6.0 Marshmallow

Facts 

Die Entwicklung von Android M kann man am ehesten noch mit der Arbeit eines Künstlers vergleichen. Im letzten Jahr hat Maestro Google Android 5.0 Lollipop erschaffen – ein radikaler Umbruch in mehr als nur einer Hinsicht. Lollipop war an vielen Ecken und Enden aber noch nicht fertig und so dreht es sich bei Android M in erster Linie nicht um neue Features, wie während der Google I/O 2015 besonders deutlich wurde, sondern um Feinschliff. Google legt das massive Bildhauereisen zur Seite und zückt das filigrane Schnitzmesser, um das Bestehende zu verfeinern und zu verbessern.

android-m-preview-update-plan

Bis zur Veröffentlichung im Herbst 2015 wird es monatlich ein größeres Update für Android M geben. Dieser Zyklus wurde nicht nur in der Entwicklerdokumentation erwähnt, auch David Burke bestätigte die monatlichen Updates gegenüber den Kollegen von Android Police. Als Googles Vice President of Android-Engineering wird der Mann wissen, wovon er spricht.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 günstige Smartphone-Exoten mit Spezialtalenten: Vom Vertu-Klon bis hin zum stärksten Akku-Klotz
Weitere Google I/O 2015-Themen

Da Android M noch im Laufe des dritten Quartal veröffentlicht werden soll – also bis spätestens Ende September 2015 – müsste Google bis zum offiziellen Release noch mindestens zwei, vielleicht sogar drei größere Updates (siehe Timeline oben) ausrollen. Natürlich sind Pläne nie in Stein gemeißelt – die Entwicklung kann sowohl schneller als auch langsamer vonstatten gehen. Doch in diesem Zeitrahmen bewegen wir uns mehr oder minder.

Android M: Previews werden als OTA-Update angeboten

Wurden die Lollipop-Previews letztes Jahr lediglich als flashbares System-Image zur Verfügung gestellt, geht Google bei Android M einen deutlich bequemeren Weg und wird die Vorschauversionen auch als OTA-Update anbieten. Dementsprechend gibt es in den Einstellungen der Android M-Preview den bekannten Menüpunkt, um drahtlos nach Updates zu suchen. Selbstverständlich stellt Google aber auch weiterhin System-Images zum eigenhändigen flashen zur Verfügung.

Quelle: Android Police

Nexus 9 bei Amazon bestellen

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).