Android M: Entwickler-Vorschau erhält monatliche OTA-Updates, finale Version im Spätsommer

Kaan Gürayer

Im Herbst möchte Google die finale Version von Android M veröffentlichen. Um die neueste Android-Iteration auf den gewünschten Entwicklungsstand zu bringen, soll es bis zum Release monatliche Updates für die Vorschauversion von Android M geben. Besonders Komfortabel: Die Previews wird Google auch als drahtloses OTA-Update anbieten.

Die Entwicklung von Android M kann man am ehesten noch mit der Arbeit eines Künstlers vergleichen. Im letzten Jahr hat Maestro Google Android 5.0 Lollipop erschaffen – ein radikaler Umbruch in mehr als nur einer Hinsicht. Lollipop war an vielen Ecken und Enden aber noch nicht fertig und so dreht es sich bei Android M in erster Linie nicht um neue Features, wie während der Google I/O 2015 besonders deutlich wurde, sondern um Feinschliff. Google legt das massive Bildhauereisen zur Seite und zückt das filigrane Schnitzmesser, um das Bestehende zu verfeinern und zu verbessern.

android-m-preview-update-plan

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 günstige Smartphone-Exoten mit Spezialtalenten: Vom Vertu-Klon bis hin zum stärksten Akku-Klotz

Bis zur Veröffentlichung im Herbst 2015 wird es monatlich ein größeres Update für Android M geben. Dieser Zyklus wurde nicht nur in der Entwicklerdokumentation erwähnt, auch David Burke bestätigte die monatlichen Updates gegenüber den Kollegen von Android Police. Als Googles Vice President of Android-Engineering wird der Mann wissen, wovon er spricht.

Da Android M noch im Laufe des dritten Quartal veröffentlicht werden soll – also bis spätestens Ende September 2015 – müsste Google bis zum offiziellen Release noch mindestens zwei, vielleicht sogar drei größere Updates (siehe Timeline oben) ausrollen. Natürlich sind Pläne nie in Stein gemeißelt – die Entwicklung kann sowohl schneller als auch langsamer vonstatten gehen. Doch in diesem Zeitrahmen bewegen wir uns mehr oder minder.

Android M: Previews werden als OTA-Update angeboten

Wurden die Lollipop-Previews letztes Jahr lediglich als flashbares System-Image zur Verfügung gestellt, geht Google bei Android M einen deutlich bequemeren Weg und wird die Vorschauversionen auch als OTA-Update anbieten. Dementsprechend gibt es in den Einstellungen der Android M-Preview den bekannten Menüpunkt, um drahtlos nach Updates zu suchen. Selbstverständlich stellt Google aber auch weiterhin System-Images zum eigenhändigen flashen zur Verfügung.

Quelle: Android Police

Nexus 9 bei Amazon bestellen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung