In Android M erhält der App-Drawer ein funktionales wie optisches Update. Wer weder die Preview installieren noch bis zum offiziellen Release im Herbst warten möchte, der kann sich den neuen App-Drawer jetzt auch via Sideload herunterladen. 

 

Android 6.0 Marshmallow

Facts 

„Back to the Roots“ heißt es für den App-Drawer in Android M. In der noch namenlosen Android-Version hat Google der zentralen App-Anlaufstelle sowohl ein neues Design als auch neue Features spendiert. Ohne Zweifel am auffälligsten ist die neue Scrollrichtung des Drawers: Navigierten sich Nutzer vor Android M noch horizontal durch die Masse ihrer installierten Anwendungen, wurde im neuen App-Drawer jetzt das vertikale Scrolling eingeführt, sprich: von oben nach unten und umgekehrt. Langjährige Beobachter der Android-Szene wissen, dass der App-Drawer bereits in der Vergangenheit ein vertikales Scrolling besaß. Erst ab Android 4.0 Ice Cream Sandwich (bei Tablets bereits ab Android 3.0 Honeycomb) wurde das bekannte horizontale Scrolling – also von rechts nach links und umgekehrt – eingeführt. Insofern vollzieht Google mit dem neuen App-Drawer jetzt einen Schritt zurück.

Auch in Sachen Features kann der neue App-Drawer nun zulegen, der jetzt über ein Suchfeld zum schnellen Finden von Apps und eine Bildlaufleiste am linken Rand besitzt. Gruppiert werden die Anwendungen wie bisher auch nach dem Alphabet, im neuen App-Drawer hat Google jedoch am linken Bildschirmrand Buchstaben platziert, sodass der Nutzer stets im Blick hat, wo er sich gerade befindet.

Natürlich wurde auch das Auswahl-Menü für Widgets überarbeitet. Die kleinen Helferlein lassen sich nun ebenfalls in einer Liste auswählen, die vertikal scrollt. Darüber hinaus werden die Widgets einer jeden einzelnen Anwendung gruppiert und erhalten eine eigene Zeile. Zu guter Letzt hat Google noch am Homescreen Hand angelegt: Anwendungen lassen sich durch längeres Drücken nun direkt vom Homescreen aus löschen – vorher wurde der kleine Umweg über die App-Info gegangen. Außerdem zeigen Ordner Apps nun auf mehreren Seiten an.

android-m-hero

Installation: App-Drawer aus Android M

Und wie bekommt man jetzt den neuen App-Drawer? Die Installation ist relativ simpel:

  1. Zunächst in den Sicherheitseinstellungen die Installation aus unbekannten beziehungsweise unsicheren Quellen erlauben.
  2. Im Play Store den Google Now-Launcher herunterladen, sofern dieser nicht bereits auf dem eigenen Mobilgerät läuft.
  3. Die APK-Datei (unten) herunterladen und installieren
  4. Um einen sauberen Start zu ermöglichen, anschließend den Cache löschen.

 

Wir weisen allerdings darauf hin, dass die Downloadquelle unbekannt ist. Die APK-Datei scheint aus einem System-Dump von Android M zu stammen, wir übernehmen daher keine Haftung für etwaige Schäden. Die Installation geschieht also auf eigene Gefahr.

Wer sich nach der Testphase nicht mit dem neuen App-Drawer anfreunden möchte, der kann ihn ebenso schnell wieder deinstallieren. Dazu einfach im Play Store nach „Google“ suchen und dort die Updates der Google-App deinstallieren. Anschließend sollte natürlich wieder ein Update der entsprechenden Anwendung durchgeführt werden, um den alten Zustand vor dem Test wieder herzustellen.

Google Now Launcher „Velvet“

Quelle: Phonearena

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.