Android-Versionsverteilung im Mai 2017: Nougat legt dank Galaxy S8, G6 und Co. zu

Rafael Thiel 2

Im Mai steht die Google I/O 2017 bevor und damit vermutlich zahlreiche Details zu Android O. Der Nachfolger nimmt also langsam Fahrt auf, doch wie steht es um Android Nougat? Nach etwa 9 Monaten Marktzugehörigkeit hält das Wachstum zwar an, absolut gesehen kann aber weiterhin niemand Marshmallow das Wasser reichen.

Android-Versionsverteilung im Mai 2017: Nougat legt dank Galaxy S8, G6 und Co. zu

Die allmonatliche Erhebung speist sich aus den Zugriffen auf den Play Store, die Google vom 25. April bis zum 2. Mai verzeichnet hat. Somit fließen sogenannte Android-Forks, also entfremdete Versionen wie etwa bei den Amazon-Tablets, nicht in die Statistik ein. Mit eingeflossen sind aber die neuen Smartphones wie das Samsung Galaxy S8, LG G6 und Huawei P10 Plus, die allesamt im Laufe des Aprils auf den Markt gekommen sind und auf Android Nougat basieren.

Galaxy S8, LG G6 und Huawei P10 lassen Nougat-Verbreitung wachsen

Besagte Modelle dürften auch für den soliden Anstieg von Nougat verantwortlich sein, das weiterhin wächst und gedeiht. Das Maß aller Dinge ist und bleibt aber Android Marshmallow, wenngleich der relative Marktanteil im vergangenen Monat konstant blieb. Stattdessen konnte Android 5.1 Lollipop kurioserweise zulegen, was möglicherweise auf neue Einsteigermodelle in Schwellenländern zurückzuführen ist.

Version Codename API-Level Verteilung Änderung ggü. Vormonat
Android 2.3.3 – 2.3.7 Gingerbread 10 1,0 % + 0,1 %
Android 4.0.3 – 4.0.4 Ice Cream Sandwich 15 0,8 % – 0,1 %
Android 4.1.x Jelly Bean 16 3,2 % – 0,3 %
Android 4.2.x 17 4,6 % – 0,5 %
Android 4.3 18 1,3 % – 0,2 %
Android 4.4 KitKat 19 18,8 % – 1,2 %
Android 5.0 Lollipop 21 8,7 % – 0,3 %
Android 5.1 22 23,3 % + 0,3 %
Android 6.0 Marshmallow 23 31,2 % +/- 0 %
Android 7.0 Nougat 24 6,6 % + 2,1 %
Android 7.1 25 0,5 % + 0,1 %


Die meisten Android-Versionen bauen aber kontinuierlich ab und schaffen Raum für Nougat. Ähnlich kurios wie Lollipop war aber auch Gingerbread: Das aus einer längst vergangenen Ära stammende Android 2.3 konnte 0,1 Prozentpunkte hinzugewinnen. Dabei dürfte es sich aber um eine statistische Abweichung infolge von Rundungen handeln, die keine Aussagekraft besitzt. Es ist nicht davon auszugehen, dass Gingerbread irgendwo auf der Welt plötzlich neue Geräte erreicht.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Messenger ohne Handynummer: 7 alternative Chat-Apps (Android & iOS).

Android Nougat bleibt statistisch irrelevant, Android O naht

In ein paar Wochen steht übrigens die eingangs angesprochene Google I/O an. Dort dürfte Google noch ein paar Worte zu Android O verlieren, das zwar schon als Alpha-Entwicklervorschau zugänglich ist, aber bislang wenig Neuerungen preisgibt. Dementsprechend wird wohl erst die Entwicklerkonferenz das wahre Android O zeigen. In der Zwischenzeit dümpelt Android Nougat noch bei einem einstelligen Prozentwert in der monatlichen Erhebung.

Es spricht Bände, dass ein zweistelliger Wert vermutlich frühestens im Sommer erreicht wird, wenn OnePlus, Sony und HTC ihre neuen Smartphones lancieren. Doch dann steht eben schon das finale Android O vor der Tür – es gibt Dinge, die ändern sich wohl nie.

Quelle: Android Developers

* gesponsorter Link