Fragestunde zu Android O: 10 Dinge, die die Entwickler verraten haben

Simon Stich 1

Bei Reddit haben fast zwei Dutzend Google-Techniker über die nächste Version von Android geplaudert. Der Fokus des Q&As lag dabei auf technischen Einzelheiten. Was uns bei Android O oder Android 8.0 im Maschinenraum erwartet, fassen wir hier zusammen.

Wofür steht das „O“ in Android O?

Android_O_Roboter

Leider wollten sich die Ingenieure auch bei Reddit nicht in die Karten blicken lassen. Wofür das „O“ in Android O nun steht, wurde also nicht verraten. Steht es für Oreo? Oatmeal Cookie? Noch bleibt es ein Geheimnis. Auf das „O“ angesprochen, wurde lediglich auf „später im Sommer“ verwiesen. „Es gibt so viele Snacks, aus den wir wählen können.“ Android O wird für den August erwartet – viel Zeit bleibt also nicht mehr.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Smartphone-süchtig? Diese 15 Tipps könnten helfen.

Warum die alten Emojis verschwunden sind

kuss-emoji-android-evolution

Einige Nutzer sind immer noch verärgert darüber, dass Google die „Blob“-Emojis verschwinden lässt. Bei Android O kommen neue Emojis zum Einsatz, die nicht jedermanns Sache sind. Darauf angesprochen sagte ein Google-Techniker, dass die Blobs nicht gut aussehen würden, wenn sie vergrößert dargestellt werden. Mit neuen Messaging-Möglichkeiten kommt eine vergrößerte Anzeige aber immer häufiger vor, weshalb Google nun einen Neustart wagt.

Nicht alle Features von Android O auf aktuellen Smartphones

Google Pixel Assistant

Mit Android O bekommen Nutzer mehr Freiheit, was die Farbbalance des Displays angeht. Diese muss allerdings vom Hersteller der Geräte kalibriert werden Das bedeutet leider, dass aktuelle Smartphones diese Funktion nicht bekommen werden, darunter auch das Google Pixel. Ein „retro fitting“ sei leider nicht möglich.

Weiter geht es auf Seite 2 mit der Farbgebung von Android O…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung