Mit Android L führt Google mit einer neuen Kamera-API ein weiteres Feature ein, das für viele Nutzer und Entwickler sehr interessant sein dürfte. Die neue Programmierschnittstelle erlaubt schnelleres Schießen von Bildern und bringt zahlreiche neue Features.

 

Android 5.0 (Lollipop)

Facts 

Wie die Kollegen von Android Police berichten, werde es dank einiger Optimierungen mit der neuen Camera 2-API ab Android 5 möglich sein, Bilder in voller Auflösung in der gleichen Geschwindigkeit abzugreifen, in der die Kamera-Hardware sie aufnehmen kann. Damit könne beispielsweise das Nexus 5 bis zu 30 Bilder pro Sekunde erreichen und von davon acht Bilder in der maximalen Auflösung von 8 Megapixeln aufzunehmen (siehe Titelbild).

Neben der spürbar erhöhten Kamerageschwindigkeit werde die Camera 2-API weitere Funktionen wie einen Burst-Modus, das Digital Negative Format, HDR+ und vollständige manuelle Kontrolle der Aufnahme und des Post-Processings der Bilder bieten. Über die API können auch sehr feine Kontrolleinstellungen getätigt werden, wie die folgende Auflistung  mit Anpassungsmöglichkeiten zeigt:

  • Exposure time
  • ISO Sensitivity
  • Frame duration
  • Lens focus distance
  • Flash trigger
  • Color correction matrix
  • JPEG metadata
  • Tonemap curve
  • Crop region
  • AE / AF / AWB mode
  • AE / AWB lock
  • AF trigger
  • Precapture AE trigger
  • Metering regions
  • Exposure compensation
  • Target FPS range
  • Capture intent
  • Video stabilization

Ziemlich cool, was uns alles erwartet. Nicht nur dürfen wir als Nutzer auf schneller geschossene Bilder und neue Funktionen für Kamera-Apps hoffen, auch Entwickler bekommen über die neue API die Möglichkeit, mehr aus der Kamera-Hardware und den geschossenen Bildern herauszuholen.

Quelle: Android Police

Steffen Pochanke
Steffen Pochanke, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?