Android N: Erweiterter Virtual-Reality-Support entdeckt

Philipp Gombert 1

Vor wenigen Tagen erschien die zweite Android-N-Preview mit allerhand Änderungen, unter anderem neuen Emojis und dem Support der Grafik-API Vulkan. Nun wurden in den Einstellungen und im Code der Vorabversion Andeutungen auf eine erweiterte Virtual-Reality-Unterstützung gefunden.

Android N: Erweiterter Virtual-Reality-Support entdeckt

Dabei handelt es sich vor allem um Verweise auf die Anwendungen „VR Helper“ und „VR Listener“. In den Einstellungen der zweiten Vorabversion versteckt sich eine zugehörige Option unter dem Namen „VR helper services“. Hier kann Anwendungen der Zugriff auf die zugehörige VR-API verweigert oder gewährt werden. Im Code gibt es zudem weitere Andeutungen: Die Rede ist von einer Warnung, dass eine bestimmte App läuft, wenn sich das Mobilgerät im VR-Modus befindet.

Offizielle Bekanntgabe zur Google I/O?

Was genau hinter dem Ganzen steckt, bleibt abzuwarten. Bisher hat Google selbst noch keine offiziellen Angaben zu einer VR-Unterstützung gemacht. Die Google I/O vom 18. bis zum 20 Mai wäre jedoch eine denkbare Plattform für entsprechende Bekanntgaben.

Bisher beschränkt sich Virtual Reality für Android-Geräte vor allem auf Google Cardboard und die Gear VR von Samsung. Auch Huawei hat eine VR-Brille für P9-Smartphones angekündigt. Durch eine tiefere Integration in Android N würde Virtual Reality zweifelsohne einen großen Sprung nach vorne machen, zumal Google unlängst eine eigene VR-Abteilung ins Leben gerufen hat.

Quelle: Ars Technica via WinFuture

Nexus 6P bei Amazon kaufen * Nexus 5X bei Amazon kaufen *

Video: Samsung Gear VR: Hands-On

Samsung Gear VR: Heads-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung