Auf dem Niveau des iPhones: Nur Google schafft das, was die Apple-Handys so besonders macht

Simon Stich 3

Von solchen Zahlen können andere Hersteller in diesem Bereich nur träumen: Der Anteil der neuen Android-Version auf Pixel-Smartphones steigt und steigt – vor Apple braucht sich Google nicht mehr zu verstecken. Dennoch gibt es ein relativ großes Problem.

Auf dem Niveau des iPhones: Nur Google schafft das, was die Apple-Handys so besonders macht
Bildquelle: GIGA - Google Pixel 3 XL.

Neue Android-Version bei 75% aller Pixel-Handys

Bei jeder neuen Version von Android fragen sich die Nutzer völlig zurecht, wann das Update auch bei ihnen ankommt. Nur Google stellt hier eine Ausnahme dar, denn eine Aktualisierung des mobilen Betriebssystems kommt schnell auf die hauseigenen Pixel-Smartphones. Dort wird es mit offenen Armen empfangen, wie neue Zahlen jetzt belegen. Rick Osterloh von Google zufolge haben mehr als 75 Prozent aller Pixel – von der ersten Version bis hin zum neuen Pixel 3 (XL) – bereits Android 9.0 Pie installiert.

Damit liegt der Anteil der aktuellen Android-Version bei den Pixel-Handys in etwa auf dem gleichen Niveau wie iOS bei iPhones. Bei der Konkurrenz von Apple liegt der Anteil wenige Monate nach Veröffentlichung der neuen Version ebenfalls bei etwa 75 Prozent. Drei von vier iPhone- und Pixel-Besitzern haben demnach ein aktuelles Betriebssystem. Mit Android 10 dürfte sich dieses Verhältnis aber wieder verschieben, denn für das erste Pixel von 2016 ist mit Android 9.0 Pie aller Wahrscheinlichkeit nach Schluss. Sicherheitspatches werden aber weiter bis Ende 2019 angeboten. Ein Grund mehr .

Fragmentierung von Android als Problem

Google kann sich durchaus für die schnellen Updates und die dreijährig angebotenen Sicherheitspatches bei seinen eigenen Smartphones feiern lassen. Bei anderen Herstellern von Android-Handys sieht das aber ganz anders aus. In den offiziellen Statistiken von Google zur Verteilung von Android wird Android 9.0 Pie nicht mal erwähnt. Nur magere 19,2 Prozent aller Nutzer haben heute den Vorgänger Android 8.0/8.1 Oreo installiert. Dem stehen 29,3 Prozent mit Android 7.0/7.1 Nougat gegenüber. Selbst Android 6.0 Marshmallow ist noch auf 21,6 Prozent aller Geräte zu finden. Die Fragmentierung von Android gilt als erhebliches Sicherheitsproblem.

Was Android 9.0 Pie alles kann, erfahrt ihr im Video:

Android 9.0 P im Überblick.

Updates bereitzustellen bedeutet für Hersteller teils monatelange Arbeit. Oft verhindern eigenen Anpassungen am System einen schnellen Update-Prozess. Das Ergebnis sind frustrierte Nutzer, die sich mit veralteten Betriebssystemen herumschlagen müssen. Um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, hat Google das verpflichtende Project Treble ins Leben gerufen, welches die Update-Arbeit erleichtern und beschleunigen soll. Bislang blieb der entscheidende Erfolg hier aber leider aus. Android One als „pure“ Android-Variante ohne Anpassungen und Apps der Hersteller kann ebenfalls zu schnelleren Updates führen. Hier liegt Nokia derzeit weit vorne.

Quelle: Rick Osterloh (Twitter) via mobiFlip, Android Developers

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link