Neue Bedienung in Android P: So frech kopiert Google das iPhone X

Thomas Konrad 1

Mit Android P führt Google offenbar große Änderungen bei der Smartphone-Steuerung ein. Ein besonderes Detail hat jetzt ein Screenshot verraten. Inspirieren lassen hat sich Google offenbar vom iPhone X.

Neue Bedienung in Android P: So frech kopiert Google das iPhone X

Zu viel verraten: Google entfernt Screenshot

Über das endgültige Design von Android P ist noch wenig bekannt. Fest steht: Google will die Benutzeroberfläche nur geringfügig verändern und konzentriert sich stattdessen auf tiefgreifende Verbesserungen der Kernfunktionen. Einige Optimierungen betreffen zum Beispiel die systemweite Unterstützung für Dual-Kameras.

In einem Blog-Eintrag zu neuen Sicherheitsoptionen hatte Google einen Screenshot des neuen Systems gepostet. Er zeigte eine komplett überarbeitete Navigationsleiste für Android P. Inzwischen hat der Hersteller dieses Detail entfernt, berichtet 9to5Google.

Android P: Die Gesten stammen vom iPhone X

Anstelle eines runden Buttons befindet sich im Zentrum der Navigationsleiste eine pillenförmige Schaltfläche. Das kennt man vom iPhone X – hier ist die Schaltfläche jedoch etwas breiter.

Links gibt es einen Zurückbutton. Der soll nur dann sichtbar sein, wenn man ihn auch verwenden kann. Eine Schaltfläche für Multitasking fehlt. Google setzt stattdessen auf Gesten. Und auch die stammen vom iPhone X: Durch Wischen nach oben öffnen Anwender künftig offenbar die Multitasking-Ansicht.

Auch das OnePlus 5T orientiert sich bei den Gesten am iPhone – seht selbst:

OnePlus 5T: Gesten wie auf dem iPhone X.

Keine Frage: Erfunden hat Apple Gesten für Touchscreens nicht im Alleingang. Durchgesetzt hat sie das iPhone X aber durchaus. Und das mit Erfolg: Anfang des Jahres sprach sich beispielsweise das US-Portal The Verge dafür aus, dass jedes Smartphone ohne echte Buttons die Apple-Gesten übernehmen sollte. Sie seien so intuitiv und schnell zu lernen wie bei keinem anderen Gerät bisher. Das sieht offenbar auch Google so.

Bildquelle und Quelle: 9to5Google

* gesponsorter Link