Android TV wird auf der Google I/O vorgestellt (Gerücht)

Jan Hoffmann

Vor einigen Wochen berichteten wir erstmals über Android TV. Einem aktuellen Bericht zufolge soll der Suchmaschinenriese die Präsentation des vermeintlichen Google TV-Nachfolgers für die eigene Entwickler-Konferenz im Juni geplant haben.

Bereits im Jahre 2011 wollte Google in das TV-Geschäft einsteigen. Mit dem damals gestarteten Google TV wollte dies trotz jeder Menge hochkarätiger Hardware-Partner wie Sony oder LG allerdings nicht gelingen, weshalb man das Thema mit dem kolportieren Android TV nun offenbar erneut angehen möchte.

Android TV auf der Google I/O 2014

Wie GigaOm berichtet, wird Google sein neues Android TV, dessen Existenz übrigens noch nicht bestätigt ist, im Rahmen der zweitägigen Developer-Konferenz Google I/O 2014 vorstellen. Das Event findet in diesem Jahr vom 25. bis 26. Juni in San Francisco statt.

Darüber hinaus verhandelt Google angeblich mit Streaming-Dienstleistern wie Netflix und Hulu, welche in Android TV integriert sein sollen. Außerdem soll der Schwerpunkt von Android TV verstärkt auf Android-basierten Games liegen.

Android TV: Die Geheimwaffe „Pano“

Die unübersichtliche Benutzeroberfläche von Google TV war selbstverständlich nicht gerade erfolgsführend. Doch wie bereits einige geleakte Screenshots der Oberfläche von Android TV offenbarten, möchte Google bei seinem zweiten Versuch im Digital-TV-Geschäft offenbar nicht noch einmal einen solchen Fehler machen.

Android TV soll eine minimalistische und übersichtliche Oberfläche bieten, welche intern den Codenamen „Pano“ trägt. Dieser Codename ist übrigens bereits im Changelog von Android 4.4.3 zum Vorschein gekommen.

„Pano“ soll die Inhalte auf Android TV in Karten strukturiert anzeigen und einen direkten Zugriff auf TV-Serien und Co. ermöglichen, sobald der Fernseher eingeschaltet wird. Einigen älteren Gerüchten zufolge sollen diverse Inhalte wie Spiele oder Filme nie mehr als drei Klicks entfernt sein.

Quelle: GigaOm

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung