Android Wear 2.0 vorgestellt: Interaktive Watchfaces, alleinstehende Apps und mehr [Google I/O 2016]

Thomas Lumesberger 5

Auf der gestrigen Keynote im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O war die neue Version von Android Wear vermutlich die überraschendste Vorstellung. Trotz des bislang eher mäßigen Erfolges glaubt Google glaubt nach wie vor an Wearables und macht die Smartwatches mit der neuen Version deutlich intuitiver und unabhängiger. Alle Neuerungen haben wir hier zusammengefasst.

Android Wear 2.0 vorgestellt: Interaktive Watchfaces, alleinstehende Apps und mehr [Google I/O 2016]

Android Wear 2.0 ist ohne Zweifel eine sinnvolle und schon lange ausstehende Weiterentwicklung des Betriebssystems für die Geräte am Handgelenk. Damit bringt Google endlich ein paar überfällige Funktionen und macht dabei die Smartwatches auch noch weniger vom Smartphone abhängig.

Android Wear 2.0: Interaktive Watchfaces

Android_Wear_2_0_watchfaces

Apple hat mit der Vorstellung der Apple Watch gezeigt, dass ein Watchface nicht nur eine Darstellung des Zifferblattes mit Zeigern sein muss, sondern es können dort auch direkt wichtige Informationen angezeigt werden. Auch Google hat den Sinn dahinter erkannt und macht aus diesem Grund die Zifferblätter in Android Wear 2.0 interaktiver.

Beispielsweise kann dort jetzt der nächste anstehende Termin, das Wetter, die Anzahl ungelesener Hangouts-Nachrichten und vieles mehr direkt eingeblendet werden. Das Beste daran: Mit einem Tipp auf eine Information wird die entsprechende App geöffnet und alles Wichtige ist sofort sichtbar.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
5 coole Apps für Android Wear (Wear OS):

Schnellantworten dank künstlicher Intelligenz

In Verbindung mit den neuen Watchfaces will Google auch das Antworten per SMS, Hangouts und Co. deutlich beschleunigen. Zu diesem Zweck gibt es jetzt die sogenannten Schnellantworten. Eine künstliche Intelligenz liest sich die eingehenden Nachrichten durch, analysiert sie und bietet anhand des Inhalts passende Schnellantworten. Wenn beispielsweise eine Entweder-oder-Frage reinkommt, schlägt Android Wear 2.0 automatisch die beiden Auswahlmöglichkeiten vor.

Neue Eingabemethoden

Android_Wear_2_0_messaging

Sollten die Schnellantworten einmal nicht die gewünschte Antwort beinhalten, gibt es zudem neue Möglichkeiten, eine eigene Antwort zu verfassen. Anstatt auf die Spracheingabe vertrauen zu müssen, steht nun eine Handschriftenerkennung zur Verfügung. Damit kann das Wort einfach auf das Display geschrieben werden und die Software verwandelt das Geschriebene in reinen Text. Inwieweit dies in der Praxis funktioniert, Smartwatch-Displays sind ja bekanntlich eher klein, wird sich zeigen müssen.

Neben der Handschriftenerkennung gibt es jetzt auch noch eine vollwertige Tastatur. Mit Hilfe von Wischgesten à la Swype können so die Wörter für die Antwort zusammengewischt werden.

Android Wear 2.0 macht die Uhren eigenständig

Android_Wear_2_0_standalone_apps

Die vermutlich größte Neuerung, die Android Wear 2.0 mit sich bringt, ist aber mit Sicherheit das Kappen der Verbindung zum Smartphone. Anstatt ständig alle Aufgaben über das Smartphone zu erledigen, können die Armbanduhren jetzt zu einem großen Teil selbstständig agieren. Ermöglicht wird das durch die Standalone-Apps. Smartwatches mit einem LTE-Modul, wie beispielsweise die LG Watch Urbane LTE, können mit Android Wear 2.0 faktisch komplett ohne Smartphone auskommen. Aber auch ohne LTE-Modul haben die Uhren via WLAN die Möglichkeit, Aufgaben zu erledigen, auch wenn der Akku des Smartphones beispielsweise schon leer ist.

Android Wear 2.0 ist bereits verfügbar

Entwickler und Interessenten können sich bereits das neue Betriebssystem Android Wear 2.0 herunterladen und auf den Smartwatches installieren. Erforderlich ist dafür eine LG Watch Urbane der 2. Generation oder eine Huawei Watch.

Im Herbst soll Android Wear 2.0 dann offiziell veröffentlicht werden. Welche Smartwatches ein Update erhalten werden, ist derzeit leider noch nicht klar.

Quelle: Android Developer via YouTube

Nexus 5X bei Amazon kaufen * LG G4 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: LG Watch Urbane LTE - Hands-On

LG Watch Urbane LTE – Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung