Android Wear: Google veröffentlicht Watchfaces im Streetart-Stil

Tuan Le

Ein großer Vorteil von Smartwatches mit Android Wear gegenüber traditionellen Armbanduhren ist vermutlich der Umstand, dass sich das Ziffernblatt nach Belieben austauschen lässt. Google hat hierzu nun eine erste eigene Sammlung von Watchfaces veröffentlicht, mit Streetart-Kunstwerken im Fokus.

Android Wear: Google veröffentlicht Watchfaces im Streetart-Stil

Die Personalisierbarkeit ist eine der größten Stärken von Android und auch die dedizierte Plattform für Smartwatches, Android Wear, macht da keine Ausnahme. Mit verschiedenen Watchfaces, also digitalen Ziffernblättern, lässt sich die Optik einer Moto 360, LG G Watch R oder anderen Android Wear-Smartwatches optisch unkompliziert aufwerten und an die eigenen Präferenzen anpassen. Wer für seine Smartwatch noch nach neuen Designs sucht, für den hat Google eventuell genau das richtige: Für Fans von Streetart hat Google nämlich eine Sammlung entsprechender Watchfaces im Google Play Store veröffentlicht, die man sich kostenlos auf die Smartwatch herunterladen und verwenden kann.

Watchface-einstellungen-google-android-wear

Es handelt sich hierbei um eine Aktion des Google Cultural Institute, eine Art gigantisches virtuelles Museum, in dem schon seit geraumer Zeit Informationen zu historischen Ereignissen sowie insbesondere auch Künstlern und Kunstwerken eingesehen werden können. Durch die kostenlosen Watchfaces sollen im besten Falle nicht nur die Armbanduhren der Nutzer verschönert, sondern auch deren Kenntnisse über die Kunstgeschichte aufgefrischt werden, indem Informationen über die jeweiligen Watchfaces angezeigt werden. Der Nutzer kann hierbei beeinflussen, ob die Uhrenanzeige digital, analog oder in einer minimalistischen Kreisanzeige erfolgt. Auch wenn das Thema Streetart lautet zeigen die Watchfaces im Übrigen Ausschnitte interessanter Kunstwerke und nicht generische Tags aus der Graffiti-Szene.

Street Art watch face
Entwickler:
НТВ
Preis: Kostenlos

via Ausdroid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung