Android Wear: Hinweise auf iOS-Support im Quellcode entdeckt, inoffizielle Lösung noch diese Woche

Tuan Le 1

Es sind neue Hinweise zu Tage befördert worden, die aufzeigen, dass Google iOS-Support für Android Wear-Geräte einführen wird. Der Entwickler Mohammad Abu-Garbeyyeh gab auf Twitter an entsprechende Indizien im Quellcode der Android Wear-Version 4.4W entdeckt zu haben. Abu-Garbeyyeh selbst arbeitet zudem ebenfalls an einer Lösung und will schon bald Android-Smartwatches und iPhones zusammenbringen.

Android Wear: Hinweise auf iOS-Support im Quellcode entdeckt, inoffizielle Lösung noch diese Woche

Vor Kurzem sorgte Mohammad Abu-Garbeyyeh, auch unter dem Alias MohammadAG bekannt, mit einem nur 17 Sekunden langem Video für Aufruhr. Der Inhalt des Clips: Eine Moto 360, die offenbar erfolgreich mit einem iPhone 6 gepaart worden ist und sogar einen Anruf auf dem Apple-Gerät entgegennehmen konnte. Seine Software wollte er bislang noch nicht zum Download bereitstellen. Nachdem zahlreiche Anfragen auf Twitter bezüglich des Videos eingingen, gab dieser jedoch schließlich doch einen Ausblick auf einen Release sowie einige weitere Informationen preis.

Offenbar hat Google schon Vorarbeit geleistet: Laut Abu-Garbeyyeh gäbe es im Quellcode von Android Wear 4.4W Codezeilen, die auf Unterstützung von Geräten mit iOS hinweisen. Konkret bedeutet dies, dass Google es offenbar möglich machen möchte, Android Wearables mit iPhones und iPads zu koppeln; das könnte der Apple Watch in Zukunft starke Konkurrenz verschaffen.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
5 coole Apps für Android Wear (Wear OS):

Entwickler will Android Wear-APK mit iOS-Support bald veröffentlichen

Nach Aussagen von MohammadAG müssen wir aber gar nicht auf die offizielle Freigabe durch Google warten – er selbst arbeitet weiterhin unabhängig an einer eigenen Software-Lösung, mit der Android Wear-Geräte mit dem iPhone gepaart werden können. Bereits Ende dieser Woche will er einen ersten Release wagen. Auf der LG G Watch R habe er die Probleme, die auf der Moto 360 auftraten und ihn bislang von einer Veröffentlichung seiner Lösung abhielten, nicht beobachten können – die Chancen stehen dementsprechend gut.

Quelle: MohammadAG @Twitter via Reddit

Moto 360 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung