Android Wear: Mehr als 1.000 Watchfaces im Play Store, neue Armbänder angekündigt

Tuan Le

Android Wear wächst und gedeiht: Im Play Store sind mittlerweile mehr als 1.000 verschiedene Watchfaces zu finden, wie in einem offiziellen Blogpost von Google verkündet wurde. Ebenfalls stellte man einige weitere Unternehmen vor, die in Zusammenarbeit mit Google Armbänder speziell für Smartwatches mit Android Wear anbieten. Die Personalisierung und das Design scheinen für Google daher wohl weiterhin ein wichtiger Faktor für Wearables zu sein.

Wer in Zeiten allgegenwärtiger Smartphones noch eine Armbanduhr trägt, tut dies nicht selten aus modischen Gründen oder reiner Gewohnheit. Tatsächlich erscheint es unter Umständen seltsam, einen Zeitanzeiger am Armband mit sich herumzutragen, wenn man ohnehin alle paar Minuten das Smartphone zückt und auch hier einen Blick auf die aktuelle Uhrzeit werfen kann. Smartwatches dagegen eignen sich als Companion-Devices als Schnittstelle zum Smartphone und stellen somit eine Option für Nutzer dar, die sich etwas mehr Funktionalität vom Begleiter am Handgelenk wünschen. Damit das Auge aber ebenfalls zufriedengestellt wird, muss es ausreichend Möglichkeiten zur Personalisierung der Smartwatch geben  sowohl bei der Software als auch der Hardware.

Google stellt die besten Watchfaces vor

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
5 coole Apps für Android Wear (Wear OS):

Android-Wear-watchfaces

Dass Smartwatches mehr als elektronische Helferlein sind, hat auch Google erkannt: Verschiedene Watchfaces helfen dabei, die Android Wear-Uhren nach eigenem Stil anzupassen. Mittlerweile gibt es sogar schon mehr als 1.000 verschiedene Optionen bei der Gestaltung, wobei Google im Play Store nun eine handverlesene Auswahl präsentiert. Die Stile variieren hierbei von einfach und minimalistisch bis hin zu ausschweifend bunt  da sollte für jeden Nutzer etwas dabei sein.

Natürlich spielt auch das Armband bei der Gestaltung eine Rolle; zwar verwenden die meisten Android Wear-Armbanduhren normale 22mm-Armbänder, sodass man im Prinzip auch herkömmliches Zubehör verwenden kann. Da es bei manchen Smartwatches wie zum Beispiel der Moto 360 einige Besonderheiten zu beachten gibt, hat Google sich mit E3 Supply Co., Worn & Wound, und Clockwork Synergy zusammengetan, um speziell für bestimmte Android Wear-Smartwatches hergestellte Armbänder zu verkaufen. Das Angebot gilt zwar vorerst nur in den USA, doch wir gehen davon aus, dass auch in Europa bald Hersteller von Uhrenzubehör Android Wear in den Blick nehmen werden.

Quelle: Google

Moto 360 bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung