Android Wear: Smartwatch-OS wird eigenständiger

Martin Malischek 12

Der Engineering Director von Google äußerte sich über die Zukunftspläne von Android Wear. Unter anderem sei die Unterstützung von mehr Sensoren und die Verbindung mit anderen Wearables geplant.

Android Wear: Smartwatch-OS wird eigenständiger

Bis dato sind die Android Wear-Smartwatches recht abhängig von einem Smartphone. Dies dürfte wohl auch daran liegen, dass das Wearable-Betriebssystem aus dem Hause Google noch in den Kinderschuhen steckt.

Android Wear: Bald auch für Gewicht-Verdrossene Sportler interessant

Android Wear Werbung.
Android Wear Spot (01:27)

Das wird sich jedoch ändern, wie der Enginnering Director von Google, namentlich Divid Singleton, gegenüber CNet verlauten ließ. Unter anderem sei es geplant, dass andere Wearables mit den Android Wear-Smartwatches verbunden werden können. So können Sportbegeisterte unnötigen Balast, in Form ihres Smartphones, Zuhause lassen.

Dies soll möglich sein, da einerseits beispielsweise Bluetooth-Headsets in Zukunft mit den Android Wear-Uhren kommunizieren können und so die auf der Smartwatch gespeicherte Musik direkt mit den Kopfhörern ohne Smartphone gehört werden kann. Andererseits wird hierfür an der Unterstützung von GPS-Modulen gearbeitet.

So können die Daten des Workouts aufgezeichnet werden, ohne dass ein Smartphone vonnöten ist.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
5 coole Apps für Android Wear (Wear OS):

Schnittstelle für Watchface-APIs wird bald veröffentlicht

Zusätzlich kommt natürlich auch bald die Schnittstelle für die Watchfaces, mit der Entwickler eigene Uhranzeige-Oberflächen bereitstellen können, veröffentlichen.

Bald werden die Smartwatches, welche auf Android Wear setzen, also um einiges eigenständiger. Natürlich vorausgesetzt, die Hersteller spielen mit und verbauen die hierfür notwendigen Module.

Quelle: CNet, via Caschy

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung