iPhone versteht sich ab sofort mit Android Wear-Smartwatches

Andreas Floemer 7

Dass Google die Android Wear-Smartwatches auch auf Apple-Geräten unterstützen wollte, ist kein Geheimnis. Jetzt ist es endlich soweit: Die hauseigene Wearable-Plattform versteht sich künftig mit allen iPhones ab iOS-Version 8.2.

iPhone versteht sich ab sofort mit Android Wear-Smartwatches

Auch wenn es bereits von Wochen Andeutungen in diese Richtung gab, sind wir durchaus überrascht davon, dass Apple es Google erlaubt, eine iOS-App für Android Wear zu veröffentlichen: Wie Google heute auf seinem hauseigenen Android-Blog verkündet, können Besitzer eines iPhones nun nicht mehr nur zur Apple Watch greifen, um sich Benachrichtigungen ans Handgelenk zu holen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie ein iPhone 5, 5c, 5s, 6, oder ein iPhone 6 Plus besitzen. Die Android Wear-App für iOS mit einer LG Watch Urbane gekoppelt werden – weitere Smartwatches von Motorola, ASUS und Huawei erhalten in Kürze ebenso Unterstützung.

Mithilfe der neuen iOS-App ist es möglich, Anrufe, Nachrichten und Benachrichtigungen diverser Anwendungen vom iPhone auf eine Uhr mit Googles Wearable-OS zu spiegeln. Ferner besteht selbstredend Zugriff auf tägliche oder wöchentliche Fitnessdaten, auch das Erstellen persönlicher Ziele ist möglich. Darüber hinaus kann auch, sofern die Uhr es unterstützt, der Puls gemessen und überwacht werden, so Google.

Des Weiteren hilft die Android Wear-Uhr iPhone-Besitzern dabei, durch Erinnerungen zum passenden Zeitpunkt rechtzeitig zu Terminen zu erscheinen. Überdies können Verkehrsinfos, der Status von Flügen und weitere Daten angezeigt werden. Für manchen iPhone-Nutzer vielleicht verwirrend: Per Hotword „Okay Google“ kann er nach dem Wetter fragen oder auch Notizen erstellen.

Wear OS by Google – Smartwatch
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Quelle: Google, via AndroidPolice

LG Watch Urbane bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung