Android 5.1 Lollipop: Speicher-Bug immer noch vorhanden, Fehler intern behoben

Tuan Le 16

Google scheint noch nicht alle Bugs mit seinem Update auf Android 5.1 Lollipop behoben zu haben: Der berühmt berüchtigte Speicher-Bug, der zu Abstürzen durch einen überfüllten Arbeitsspeicher führt, tritt nach wie vor auf. Kurioserweise weiß Google nicht nur Bescheid, sondern hat schon längst einen Fix für das Problem gefunden. Integriert wurde dieser bislang aber noch nicht.

Man kann den Entwicklern von Google sicherlich nicht vorwerfen, dass diese untätig auf der faulen Haut liegen: Android 5.1 Lollipop brachte zahlreiche Verbesserungen und neue Features mit sich, viele der zuvor beim Release des Major-Updates auftretende Probleme sind mit dem letzten Software-Release behoben worden. Der Memory-Leak, der ebenfalls seit dem Rollout von Lollipop viele Nutzer plagte, ist aber wohl nach wie vor nicht vom Tisch: Im Android-Issue-Tracker häufen sich die Berichte von betroffenen Nutzern, die trotz einer sauberen Installation von Android 5.1 Lollipop per Factory Image eine Überfüllung des Arbeitsspeichers beobachten können.

Die technischen Hintergründe des ominösen Speicher-Bugs sind komplex, kurz gesagt scheint der Arbeitsspeicher unter Android Lollipop in manchen Fällen nicht korrekt verwaltet zu werden, sodass dieser im Laufe der Zeit – ohne Zutun des Nutzers – stark belastet wird. Vor allem Google+ scheint unter Lollipop ein Auslöser des Problems zu sein, in den meisten Fällen hilft nur ein Neustart des Smartphones.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Android: Push-Nachrichten deaktivieren (bebilderte Anleitung)

Speicher-Bug: Fix steht bereit, Integration noch nicht geplant

Dass der Memory-Leak noch nicht behoben wurde, ist vor allem deshalb seltsam, da bereits Ende vergangenen Jahres eine Lösung für das bei sehr vielen Nutzern aufgetretene Problem gefunden worden ist. Im Bug-Tracker wurde damals vermerkt, dass im nächsten Release der Fix integriert werde, was aber bis dato noch nicht geschehen ist: An der gleichen Stelle findet man nun den Vermerk, dass der Fix intern zwar fertig gestellt worden sei, allerdings noch kein Zeitpunkt für einen öffentlichen Release feststehe. Zu vermuten ist, dass der Bug-Fix noch ausgiebiger getestet werden muss, um ungewünschte Nebenwirkungen zu vermeiden. Bis dahin bleibt den betroffenen Nutzern von Android 5.1 Lollipop wohl nichts weiter übrig, als hin und wieder ihr Smartphone neu zu starten.

Quelle: Android Issue Tracker via Android Police, Bild oben: Educational Innovations

Nexus 6 bei Amazon*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung