Aperture: Apple kündigt Verschwinden aus dem Mac App Store an

Florian Matthey

Mit der Public Beta von OS X 10.10.3 kann jeder die neue Fotos-App testen. In einer E-Mail hat Apple Aperture-Kunden mitgeteilt, dass die App bald aus dem Mac App Store verschwinden wird.

Die Fotos-App für OS X wird sowohl iPhoto als auch Aperture - Apples bisherige Fotoverwaltungs- und Bearbeitungs-Apps - ersetzen. Im Anschluss werden diese nicht mehr erhältlich sein. Apple hat jetzt eine E-Mail an Aperture-Benutzer verschickt, in der das Unternehmen das Verschwinden der App ankündigt.

„Wenn Fotos für OS X im Frühjahr erscheint, wird Aperture nicht mehr im Mac App Store erhältlich sein“, heißt es in der Mail. Kunden würden Aperture weiterhin mit OS X Yosemite verwenden können, allerdings werde es ihnen nicht möglich sein, weitere Lizenzen zu kaufen.

Mit der bisherigen Aperture-Bibliothek könnten Benutzer zu Fotos migrieren. Allerdings verwendeten die Apps kein einheitliches Bibliothek-Format, so dass sich spätere Änderungen nicht zwischen den Apps teilen lassen.

Ob Apple die Unterstützung für Aperture in zukünftigen OS-X-Versionen einstellen wird - so wie es mit iPhoto im iOS 8 geschehen ist -, ist unklar.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung