WMA in MP3 umwandeln und in iTunes importieren - kostenlose Software für Mac

Marie van Renswoude-Giersch

Viele im Netz angebotenen Songs liegen im Windows-Media-Format WMA vor, was für den Mac nicht wirklich ideal ist. Doch mit ein paar kleinen Tricks und Tools lassen sich die WMA-Dateien Mac-tauglich machen, sodass man sie mit QuickTime oder auch iTunes (und so auch auf dem iPod) abspielen kann.

Damit Mac-Nutzer heruntergeladene Windows Media-Dateien am Mac abspielen können, bedarf es zusätzlicher Software. Die angebotenen Lösungen funktionieren nur, wenn die DRM/Lizenz-Einstellungen der WMA-Dateien das erlauben. Wir wollen euch zwei kostenlose Möglichkeiten vorstellen, wie ihr WMA- (oder auch WMV-) Dateien entweder unter QuickTime abspielen oder unkompliziert in MP3 umwandeln und in iTunes importieren könnt.

Möglichkeit 1: WMA mit QuickTime abspielen mit Flip4Mac

Mit dem kostenlosen QuickTime-Plugin Flip4Mac wird es möglich, die Windows Media-Dateien WMA und WMV mit QuickTime abzuspielen. Das Plugin, das in Zusammenarbeit mit Microsoft entwickelt wurde, bringt dafür den nötigen Codec mit. Ansonsten lassen sich Windows Media-Dateien natürlich auch mit der Mac-Version des VLC Players abspielen.

Wenn man sich nicht mit dieser Lösung zufrieden geben will, da man die Songs natürlich auch gerne in die iTunes Mediathek importieren und so auf iPod und iPhone abspielen möchte, dann sollte man auf Möglichkeit 2 zurückgreifen.



Download Flip4Mac (Mac)
Plugin für Quicktime

Möglichkeit 2: WMA in MP3 konvertieren mit All2MP3

Mit der Freeware All2MP3 lassen sich beliebige Musik-Dateien per Drag and Drop in MP3 konvertieren. Man zieht die entsprechenden Dateien also einfach in das Programmfenster und wählt noch die Qualität aus. Neben WMA kommt das Programm u.a. mit den Datei-Formaten MPC, APE, WV,FLAC, OGG, AIFF und WAV zurecht. Die entstandenen MP3-Dateien können jetzt wie gewohnt in iTunes importiert werden und so auch auf dem iPod oder iPhone gehört werden.



Download All2MP3 (Mac)
kostenloses Konvertierungs-Tool

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Eigentlich deinstalliert man Office über die Windows-Systemsteuerung. Aber oft hängt sich der Deinstallations-Assistent auf. Wir zeigen, wie ihr Office trotzdem vollständig deinstallieren könnt. Microsoft bietet dafür ein Fix-it-Tool an, welches Office restlos entfernt. Das ist auch dann nötig, falls Office Probleme macht und neu installiert werden soll.
    Robert Schanze
  • IGTV: Instagram-TV-App für iOS & Android [APK-Download]

    IGTV: Instagram-TV-App für iOS & Android [APK-Download]

    Mit der „IGTV“-App aka “Instagram TV“ startet der zu Facebook gehörende Foto-Sharing-Dienst den Angriff auf YouTube. Mit der IGTV-App können Instagram-Creator vertikale Vollbild-Videos hochladen, die ohne schwarze Balken auskommen und nicht (wie bei Instagram) auf nur eine Minute begrenzt sind.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link