Alle Artikel zu Apple Safari

  • Safari stürzt ab? Das kann man tun

    Safari stürzt ab? Das kann man tun

    Mit dem Safari-Browser könnt ihr auf dem iPhone und iPad, aber auch auf dem Mac oder PC durch das Internet surfen. Leider lässt es sich wie bei allen anderen Programmen nicht vermeiden, dass Safari ab und an abstürzt. Was man bei Safari-Problemen tun kann, erfahrt ihr hier.
    Martin Maciej
  • Webseiten auf dem Mac speichern, so gehts (5 Wege)

    Webseiten auf dem Mac speichern, so gehts (5 Wege)

    Es gibt verschiedene Wege, um Webseiten auf dem Mac abzuspeichern – zum Beispiel, um offline zu lesen, Inhalte weiterzuleiten oder Sätze als Merkhilfe aufzuheben. So gehts mit Safari, Firefox und Chrome:
    Sebastian Trepesch 5
  • Cookies aktivieren: So geht's in Firefox, Chrome und Safari

    Cookies aktivieren: So geht's in Firefox, Chrome und Safari

    Cookies könnt ihr im Browser aktivieren, damit Webseiten eure Anmelde-Informationen, Passwörter und andere Einstellungen speichern, um auf bereits besuchten Webseiten schneller zu surfen. Wir zeigen euch, wie ihr die Cookies in den bekanntesten Browsern Mozilla Firefox , Google Chrome und Safari von Apple aktiviert oder abschaltet.
    Selim Baykara
  • Website bringt Safari zum Abstürzen

    Website bringt Safari zum Abstürzen

    Eine Website kann dank schädlichem Code Safari auf iOS-Geräten und Macs zum Absturz bringen – und sogar einen Neustart möglich machen. Der „Angriff“ ist ansonsten harmlos, bietet sich aber dafür an, Safari-Benutzer zu ärgern – so dass diese aufpassen sollten.
    Florian Matthey 10
  • Google-Link-Shortener: Das kann der URL-Verkürzer

    Google-Link-Shortener: Das kann der URL-Verkürzer

    Es gibt einige leistungsstarke und komfortable URL-Shortener. Natürlich hat auch Google einen Dienst entwickelt, der unansehnliche endlos URL in teilbare Kurz-URLs verwandelt. Was den Google-Link-Shortener auszeichnet und wie er funktioniert, erklären wir in diesem Artikel.
    Paul Henkel
  • Safari: Cache löschen und leeren – so geht’s am Mac, bei Windows und auf iPad und iPhone

    Safari: Cache löschen und leeren – so geht’s am Mac, bei Windows und auf iPad und iPhone

    Der Apple-Browser Safari ist eine willkommene Alternative zum Firefox und Co. Auf dem iPad und iPhone ist der Browser bereits vorinstalliert. Beim Surfen durch das Web werden Inhalte wie Bilder im Cache abgelegt. Bereits besuchte Seiten können so schneller aufgerufen werden. Falls der Browser nicht mehr funktioniert oder ihr wieder Speicherplatz freigeben wollt, solltet ihr regelmäßig den Safari Cache löschen.
    Martin Maciej 1
* gesponsorter Link