ArsClip

Marvin Basse

ArsClip erweitert die Windows-Zwischenablage, so dass ihr mit mehreren Einträgen in dieser hantieren könnt.

Die Windows-Zwischenablage wird von den meisten Usern beispielsweise zum Kopieren und Einfügen und Text verwendet. Sie weist jedoch die Einschränkung auf, dass immer nur ein Element gleichzeitig in ihr zwischengespeichert werden kann. Wem das zu wenig ist, der findet mit ArsClip Download eine Freeware, die neben anderen Features in der Lage ist, beliebig viele Einträge in der Zwischenablage zu speichern, die man dann bequem an der gewünschten Stelle wieder einfügen kann.

Einrichtung von ArsClip und Konfigurationsmöglichkeiten

Nach dem Download von ArsClip startet ein Klick auf die heruntergeladene EXE-Datei das Programm direkt, was sich daraufhin als Icon im Tray-Bereich einnistet. Mit einem Rechtsklick auf dieses Symbol öffnet ihr das Menü der Freeware, wo ihr das Tool unter den einzelnen Menüpunkten umfassend einstellen könnt. Unter „Configure“ könnt ihr diverse Konfigurationen vornehmen, mit „Permanent Clips / Macros“ könnt ihr permanente Clipboard-Einträge zu definieren, also solche, die erhalten bleiben und die ihr jederzeit einfügen könnt.

ArsClip

Weitere Einstellungsmöglichkeiten und Aufruf der Zwischenablage

Außerdem bietet euch der ArsClip Download mit „Edit History“ und „Edit Clipboard“ die Möglichkeit, die History bzw. den Inhalt zu editieren. Mit „Flush “ könnt ihr die Zwischenablage weiterhin leeren, wobei ihr auch hier noch Einstellungsmöglichkeiten habt, was gelöscht werden soll.

Einträge, die ihr in die Zwischenablage kopiert habt, könnt ihr unter anderem mittels der Tastenkombination Strg + Shift + Z aufrufen. In dem nun erscheinenden Fenster könnt ihr ein oder mehrere Einträge aus der Zwischenablage in das sich aktuell im Vordergrund befindende Fenster einfügen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* Werbung