avast! oder Antivir - welches Programm schützt mich besser?

Software Redaktion


avast! oder Avira
? Oder am Ende doch AVG? Antivirenprogramme gibt es zahlreiche auf dem Markt, jedoch gelten nur wenige als besonders zuverlässig und anwenderfreundlich, wie diverse Tests zu avast! & Co. ergaben. Zu den Spitzenreitern unter den „Schädlingsbekämpfern“ gehören zum einen avast! Free Antivirus, zum anderen Antivir – Avira Free Antivirus. Beide gehören zu den beliebtesten kostenlosen Antiviren-Softwares.

Mit dem avast! Free Antivirus Download besitzt der User nach wie vor eines der populärsten Programme dieser Sparte weltweit, mit 16 % Marktanteil landete man nach Marktanalysen im März 2012 an der Spitze. Unterschiede zu konkurrierenden Anbietern lassen sich anhand verschiedener Merkmale festmachen, zum Beispiel anhand der Aktualisierungs-Häufigkeit, der Performance, der Viren-Erkennungsrate und des Funktionsumfangs.

avast! Free Antivirus im Vergleich mit AntiVir

Weitestgehend positive Beurteilungen beider Programme

Insgesamt ließ sich bei unabhängigen Tests als auch nach Aussage diverser User in verschiedenen Foren feststellen, dass beide Programme insgesamt sehr positiv bewertet werden. So erweisen sich sowohl avast! als auch Avira im Hinblick auf die Funktionsauswahl sowie die Erkennungsquote (bei beiden liegt diese bei über 90 %) als äußerst zuverlässig. Beide glänzen mit einer Express-Installation, dank derer die Sicherheitstools ohne großen Aufwand auf dem Rechner landen.

Häufig jedoch wurden vor allem bei Avira die regelmäßig auftauchenden Werbefenster beklagt. Auch der Update-Zyklus ist bei avast! mit mehr als 18 Updates am Tag höher als beim deutschen Konkurrenten, bei dem häufig nur eine Aktualisierung am Tag erfolgt. Dazu gibt es immer wieder Beschwerden hinsichtlich falscher oder ausbleibender Fehlermeldungen, die letztlich dem Sicherheitsbedürfnis des Users nur unzureichend gerecht werden.

Avast im Vergleich zu Avira

Leichter Vorsprung für avast!

Mit der „Sandbox“-Funktion besitzt avast! zusätzlich ein komfortables Sicherheitsmodul, welches das System erfolgreich vor etwaigem Virenbefall abschirmt. Die avast! Webrep-Option erfreut sich dabei besonders großer Beliebtheit. Diese sagt anhand der gesammelten User-Stimmen aus, welche Reputation eine Website aufweist. Für das sichere Surfen im Internet hat Avira vor allem die WebGuard-Funktion aufzubieten – diese ist erst seit kurzer Zeit Bestandteil der kostenlosen Version und blockiert Malware-infizierte und Phishing-verdächtige Webseiten. Die Trefferquote liegt hier bei über 90 %, Nachteil: Man kommt während der Installation unversehens in den Besitz der Avira-Toolbar, die Bedingung für die Verwendung von WebGuard ist.

Insgesamt zeigt sich jedoch bei der Frage avast! oder Antivir von Avira, dass Avast in den meisten Bereichen die Nase vorn hat – dies haben auch Tests zu avast! ergeben. Bei Winload gibt es weitere Informationen, wie man avast! downloaden bzw. avast! installieren kann.

Artikel zu avast!:

avast! 64 Bit
avast! deinstallieren
avast! Lizenzschlüssel


Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Q-Dir

    Q-Dir

    Der Q-Dir Download ist ein Dateimanager, der den Inhalt von bis zu vier Verzeichnissen gleichzeitig anzeigt und euch dabei die aus dem Windows Explorer gewohnten Funktionen zur Verfügung stellt.
    Marvin Basse 1
  • DesktopOK

    DesktopOK

    Der DesktopOK Download verschafft euch ein kleines Programm, mit welchem ihr die Anordnung eurer Desktopicons speichern und bei Bedarf wiederherstellen könnt, was nützlich bei Änderungen der Bildschirmauflösung ist, da diese häufig die Anordnung der Icons durcheinanderbringt, wann man die Auflösung wieder zurückstellt.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link