BKA Virus entfernen: Anleitung

Martin Maciej

Der BKA Virus ist ein seit 2011 im Umlauf befindlicher, hochgefährlicher Virus. Er sperrt das Windows System des befallenen Users. Diese Sperrung kann nur durch eine angebliche Zahlung über die anonymen Bezahldienst Ukash oder Paysafecard aufgehoben werden. Dabei gaukelt der Virus vor, dass die Sperrung durch das Bundeskriminalamt aufgrund des Verdachts von Straftaten erfolgt ist.

BKA Virus entfernen: Anleitung

Wichtig ist, dass unter keinen Umständen gezahlt werden darf, denn dies ist reine Abzocke und ändert nichts an der Sperrung des Computersystems. Um den BKA Virus entfernen können, stehen euch zwei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

BKA Virus entfernen durch Rettungs-CD

Die Entfernung des BKA Virus mit einer Rettungs-CD empfiehlt sich vor allem für unerfahrene Computer-Benutzer, da die Entfernung so einfach und unkompliziert ausgeführt werden kann. Wenn ihr mithilfe einer Rettungs-CD den BKA Virus entfernen wollen, müsst ihr diese zuerst erstellen. Erstellt solch eine Notfall CD, z. B. mit Avira AntiVir und brennt die so erstellte .iso-Datei auf einen Datenträger. Startet nun den Computer neu und bootet diesen von der CD. Nun solltet ihr in der Lage sein, im Terminal mit dem Befehl „windowsunlocker“ die befallenen Einträge aus der Windows Registry zu löschen, um den Rechner wieder normal hochfahren zu können. Lasst anschließend mit dem in der Rettungs-Disc beigelegten Viren-Scanner die Festplatte nach Viren durchsuchen und löscht alle gefundenen Einträge. Nun solltet ihr in der Lage sein, den Computer wieder normal zu starten.

BKA Virus entfernen Screenshot

Der hartnäckige BKA Virus lässt sich mit ein wenig Mühe entfernen

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Anleitung: Avira Antivirus manuell deinstallieren.

Löschen des BKA Virus ohne Rettungs-CD

Der BKA Virus kann auch ohne eine CD entfernt werden. Diese Löschung erfordert jedoch grundlegende Computer-Kenntnisse. Startet zuerst Windows im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung. Sucht nun in der Registry im Verzeichnis „…Microsoft\Windows NT\Current Version\Winlogon“ nach dem Eintrag „Shell“. Notiert den dort angegebenen Pfad und ersetzt ihn danach durch „explorer.exe“. Sucht nun im Startmenü die eben notierte Datei und löscht diese manuell, um den BKA Virus zu entfernen. Anschließend solltet ihr euren Computer wieder normal starten können. Es empfiehlt sich jedoch, anschließend eine erneute Virenkontrolle durch das Antiviren-Programm vornehmen zu lassen.

Vermeiden eines erneuten Virenbefalls durch den BKA Virus

Um einen erneuten Virenbefall vom BKA Virus oder sonstigen Viren zu vermeiden, gibt es einige Schritte, die ihr unternehmen solltet, um das Risiko zu minimieren. Zuerst solltet ihr immer ein Backup eurer wichtigen Daten erstellen, um im Ernstfall das Risiko einer wirklichen Schädigung zu verkleinern. Weiterhin ist es wichtig, jederzeit die aktuelle Schutzsoftware und eine aktuelle Version des Betriebssystems installiert zu haben, um gegen mögliche Sicherheitslücken vorgehen zu können. Zuletzt könnt ihr euren Browser durch die Zuhilfenahme passender Add-ons wie „NoScript“ gegen Angriffe von gefährlichen Webseiten schützen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Commanderj4 Download

    Commanderj4 Download

    Der Commanderj4 Download ist eine Java-basierte Anwendung zum Aufzeichnen und Labeln von Produkten mittels Industrie-Standard GTIN-Barcodes.
    Marvin Basse
  • Video DownloadHelper für Firefox

    Video DownloadHelper für Firefox

    Mit Video DownloadHelper könnt ihr Mediendateien aller Art von Webseiten bequem herunterladen, wobei das Add-on nicht auf bestimmte Videoportale beschränkt ist, sondern von beliebigen Webseiten Videos herunterlädt.
    Marvin Basse 1
  • Tor Browser Bundle

    Tor Browser Bundle

    Das Torprojekt ist eines der ältesten Netzwerke für anonymes Surfen und bietet bis heute ein besonders hohes Anonymisierungsniveau. Mit dem Tor Browser Bundle Download bekommt ihr den Standardbrowser zum Nutzen des Tor-Netzwerks.
    Jonas Wekenborg 3
* Werbung