Das Avira Antivir Update - immer aktuell bleiben!

Marco Kratzenberg

Ein Antivirenprogramm ist immer nur so gut wie seine letzten Virenkennungen. Und ein Virenscanner mit alten Kennungen ist um Grunde gefährlicher, als hätte man gar keinen. Denn man wähnt sich geschützt, lässt jede Vorsicht fahren und durch die Hintertür dringen die Angreifer ein. Direkt nach dem Avira Free Antivirus Download und seiner Installation ist der Virenscanner aktuell. Und die automatische Updatefunktion sorgt dafür, dass das auch so bleibt. Aber manchmal geht etwas schief…

Wenn es beim Avira Antivir Update Fehler gibt

Üblicherweise sorgt das Programm selbst für ein regelmäßiges Update seiner Virenkennungen. Das Programm ist so eingestellt, dass es automatisch alle 6 Stunden die Avira Antivir Update Server kontaktiert und die Versionsnummern abfragt. Sind auf dem Server aktuellere Kennungen vorhanden, werden sie sofort runtergeladen und installiert.

Avira Anmtivir Update automatisch | winload.de

Das Avira Antivir Update wird alle 6 Stunden durchgeführt. Es dauert meist nur wenige Sekunden

Das geht in der Regel sehr schnell und sorgt dafür, dass der lokale Virenscanner immer aktuell ist. Zumindest sollte das so sein. Aber manchmal gibt es beim Antivir Update Fehler. Und oft genug bemerkt der Anwender diese gar nicht, bis ihn irgendwann das Programm selbst darauf aufmerksam macht, dass das Avira Antivir Update fehlgeschlagen ist.

Studiert man die entsprechenden Meldungen im Internet, so wird man feststellen, dass dies in den meisten Fällen an Verbindungsproblemen mit dem Avira Antivir Update Server liegt. Wenn der Server problemlos erreichbar ist, kann er Tausende von Abfragen gleichzeitig verkraften und bedienen. Und dabei muss man bedenken, dass es da tagtäglich zu immer gleichen Zeiten zu einem enormen Andrang kommt. Denn schließlich beginnen Millionen Menschen zur etwa gleichen Zeit ihren Arbeitstag, schalten den Computer an und sorgen so für das erste Update. Alle um 8:00 oder 9:00 Uhr! Und 6 Stunden später ist es das Gleiche.

Eine vernünftige Maßnahme wäre also, um zukünftige Verbindungsprobleme beim Update zu vermeiden, die Updatezeit zu verstellen. Etwa auf alle 7,5 Stunden. Dadurch wird man in der Regel den Server zu einer Zeit kontaktieren, die von kaum jemandem sonst genutzt wird. Und ansonsten empfiehlt es sich eben, einfach zu warten. Es kommt tatsächlich schon mal (selten) vor, dass die Updateserver längere Zeit nicht erreichbar sind. Das kann man nicht ändern. Auch nicht durch Meckerei. Das muss man hinnehmen.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Anleitung: Avira Antivirus manuell deinstallieren.

Avira Antivir Update Fehler durch beschädigte Dateien

Ganz anders sieht es hingegen aus, wenn es tatsächlich technische Probleme mit dem Update gibt. Die Reportdateien geben dann Auskunft darüber uns dort ist beispielsweise zu lesen:

12:24:17 Fehler beim Öffnen der Datei D:/Dokumente und Einstellungen/All Users/Anwendungsdaten/AviraAntiVir Desktop/TEMPUPDATE/ave2win32intaeexp.dll. Fehler: Ein an das System angeschlossenes Gerät funktioniert nicht.

In so einem Fall haben wir gleich mehrere Probleme. Offenbar ist eine Datei beschädigt. Aber wir können die Datei auch nicht löschen, weil es sich um eine Systemdatei des Avira Antivir Update handelt und die wird von Antivir automatisch vor Manipulationen geschützt und gesperrt.

Das Beste wäre, wir könnten diese Datei oder gleich den gesamten Ordner „UPDATE“ löschen. Doch bevor das geht, müssen wir erst die Sicherheitseinstellungen von Avira Antivir herunterschrauben. Einfach nur kurzzeitig den Echtzeitschutz zu deaktivieren reicht hier nicht. Hier müssen wir ans Eingemachte!

Avira Antivir Sicherheitseinstellungen | winload.de

Erst wenn wir die Sicherheitseinstellungen ändern, können wir die Avira Antivir Update Dateien löschen

Mit der rechten Maustaste muss das Avira Antivir Icon in der Taskleiste angeklickt werden. Daraufhin öffnet sich ein Menü, in dem „Avira Free Antivirus konfigurieren“ gewählt wird. Nun öffnet sich das Konfigurationsfenster und wenn man dort noch nie etwas verändert hat, sollte man links oben erst einmal den Expertenmodus aktivieren.

Jetzt auf „Allgemeines“ klicken und darunter auf „Sicherheit“. Rechts öffnet sich ein neues Untermenü und dort findet sich ganz unten der aktivierte Eintrag „Dateien und Registrierungseinträge vor Manipulation schützen“. Das soll eben dafür sorgen, dass niemand – auch ein Virus nicht – einfach den Virenscanner ausschalten oder gar löschen kann. Doch es sorgt auch dafür, dass das Avira Antivir Update immer wieder schiefläuft, weil immer wieder eine Datei überschrieben werden soll, die sich nicht überschreiben lässt.

Wenn wir diesen Schutz also (vorübergehend!) deaktiviert haben, dann können wir die störenden Dateien oder Ordner löschen. Sollte das auch nicht gehen, versuchen wir es einfach noch Mal im geschützten Modus von Windows, den wir erreichen, indem wir beim Start des Computers die Taste F8 drücken und ihn dann aus dem folgenden Menü auswählen. Wenn das geklappt hat, wir Windows wieder normal gestartet und den obigen Verzeichnisschutz reaktiviert haben, dann können wir ja das Update noch einmal anstoßen.

Bei Avira Antivir ein manuelles Update starten

Wenn wir ein Problem beseitigen mussten oder generell zwischendurch mal kontrollieren wollen, ob es ein Avira Antivir Update gibt, dann können wir das auch jederzeit selbst starten.

Wie oben schon beschrieben, klicken wir dazu mit der rechten Maustaste auf das Avira Icon in der Taskleiste. Etwa in der Mitte befindet sich der Menüpunkt „Update starten“. Ein Klick darauf startet den Updateversuch. Das entsprechende Fenster öffnet sich und informiert uns über die verschiedenen Schritte.

Avira Antivir Update | winload.de

Nach einem erfolgreichen Avira Antivir Update ist der Rechner wieder geschützt

Gibt es tatsächlich neue Virenkennungen, dann werden diese gedownloadet und installiert. Diese Möglichkeit des Avira Antivir Update kann der Anwender jederzeit selbst anstoßen. Beispielsweise um sich über den Stand einer neuen Version zu informieren, nachdem er einen neuen Virus beim Avira Support eingereicht hat.

Das könnte euch auch interessieren: Avira-Update nicht möglich – hilfreiche Tipps

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung