BayCalculator

Marvin Basse

Der BayCalculator Download verschafft euch ein Tool, das berechnet, welche Gebühren euch als Verkäufer bei eBay erwarten.

Wie funktioniert eBay?

Hinweis: Hier zum Download bekommt ihr eine Testversion, die Vollversion von BayCalculator könnt ihr beispielsweise unter dem vorhergehenden Link erwerben.

Mit dem BayCalculator Download die eBay-Gebühren im Auge behalten

Da bei einem Verkauf auf eBay einiges an Gebühren fällig wird, kann man leicht einmal den Überblick verlieren. Aus diesem Grund gibt es Programme wie den BayCalculator Download.

Der BayCalculator Download ermittelt Angebotsgebühren, Verkaufsprovisionen, Versandkosten, PayPal-Gebühren und den Versteigerungsgewinn. Dabei werden von dem Programm sowohl „normale“ Auktionen, Festpreisangebote, die Sofort-Kaufen-Option und eBay-Shops unterstützt. Auch ist eine Berücksichtigung von Shop- und Wachstums-Rabatten möglich.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
25 verrückte eBay-Auktionen, für die Leute ein Schweinegeld bezahlt haben.

Weiterhin berücksichtigt der BayCalculator Download zusätzliche Einstelloptionen, beispielsweise Einstellungen in mehrere Kategorien, Untertitel, Galerie-Plus, Startzeit oder Startzeitplanung. Eine Berechnung auf Brutto-Netto-Basis ist möglich.

BayCalculator enthält einen integrierten Versandkostenrechner, welcher euch basierend auf Verpackungsgröße und -gewicht die optimale Versandmethode vorschlägt sowie die entstehenden Versandkosten berechnet. Auch ist es möglich, den Gewinn pro Artikel zu berechnen. Ebenfalls enthält das Programm eine Übersicht über die Portokosten für die Deutsche Post, DHL, DPD, GLS und Hermes-Versand.

Fazit: Mit BayCalculator habt ihr einen guten Überblick, welche Gebühren euch als Verkäufer bei eBay erwarten.

Weitere Themen

* gesponsorter Link