Budget-Nexus: Gerüchte um 64-Bit-CPU mit LTE von MediaTek

Andreas Floemer 6

Am vergangenen Wochenende berichteten wir von Googles angeblichen Plänen, ein Budget-Nexus in Kooperation mit der taiwanischen Chipschmiede MediaTek herzustellen. Nun sind weitere Details zu den mutmaßlichen MediaTek-SoCs ans Tageslicht gelangt, die für das 100-US-Dollar-Nexus-Phone im Gespräch sind: Es soll sich um 64-Bit-Prozessoren mit LTE-Unterstützung handeln.

Budget-Nexus: Gerüchte um 64-Bit-CPU mit LTE von MediaTek

Ein Bericht der Taiwan Economic Daily News unterfüttert die Gerüchte der letzten Woche, die sich um ein günstiges Nexus-Smartphone ranken. So soll Google mit dem taiwanischen Chip-Hersteller MediaTek, deren Produkte in erster Linie in Budget- und Mittelklasse-Geräten zu finden sind, ein Nexus-Gerät bauen. Das Smartphone soll äußerst erschwinglich sein – man munkelt von einem Preis um die 100 US-Dollar. Mit diesem Smartphone wolle Google unter anderem den asiatischen Markt erobern, der zum Großteil in der Hand von chinesischen Herstellern ist.

Der Taiwan Economic Daily News zufolge beabsichtigen Google und MediaTek ein Einsteiger- bis Mittelklasse-Smartphone zu entwickeln, das eines der ersten Android-Geräte mit 64-Bit-SoC und LTE-Unterstützung sein könnte. Derzeit sind zwei SoCs der Chipschmiede im Rennen: Entweder das Gerät wird einen MT6732 Quad Core-SoC mit einer Taktung von 1,5 GHz oder den Octa Core-Prozessor MT6752 mit 2,0 GHz besitzen. Beide Chips seien zwar nicht in der High End-Klasse, wie Qualcomms Snapdragon 801, angesiedelt, sollen aber ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis an den Tag legen.

Laut des Medienberichts seien die MediaTek-Manager sehr erfreut über die Kooperation mit Google und erhoffen sich dadurch einen besseren Status auf dem internationalen Markt. Ferner spekuliert man auch auf neue Geschäftsmöglichkeiten mit Hardware-Partnern wie HTC, Sony, LG oder gar Samsung. Überdies heißt es, dass die MediaTek-Entwicklungsabteilung eng mit Google zusammenarbeite, um das Budget-Smartphone rasch fertigzustellen – man rechne mit einem Release in der zweiten Jahreshälfte 2014.

Auch wenn die Gerüchte recht interessant sind, sollte man beiu deren Bewertung Vorsicht walten lassen, denn noch gibt es keinerlei offizielle Bestätigung über eine Kooperation zwischen MediaTek und Google. Sonderlich abwegig ist das Ganze nicht, schließlich versucht Google schon seit Langem, stärker in Asien Fuß zu fassen. Mit einem günstigen Android-Phone könnte Google eventuell erfolgreich sein. MediaTek auf der anderen Seite ist ein Chiphersteller, der in den westlichen Märkten nur als Underdog gehandelt wird – zum Teil zu Recht, da es an Treiber-Support mangelt. Mit ein wenig Unterstützung durch Google könnte MediaTek aber seine Position auch in westlichen Märkten stärken.

Quelle: Taiwan Economic Daily News (Google Übersetzung)  [via G for Games]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung