Centenario Roadster: Lamborghinis 770-PS-Cabrio

Marco Di Lorenzo

Lamborghini hat gerade die Roadster-Version des Centenario vorgestellt – dem leistungsstärksten Auto, das der italienische Hersteller je gebaut hat. Und trotz des leicht gehobenen Preises von 2,3 Millionen Dollar war der Centenario Roadster bereits vor der öffentlichen Präsentation ausverkauft.

Centenario Roadster: Lamborghinis 770-PS-Cabrio

Nicht nur der Preis des Centenario Roadsters ist exklusiv, sondern auch dessen Stückzahl: Wie auch schon beim Coupé baut Lamborghini insgesamt nur 20 Exemplare des Hypercars. Jedes davon wechselte bereits vor der Präsentation auf dem Concours d’Elegance in Pebble Beach in Kalifornien für 2,3 Millionen US-Dollar den Besitzer. Dagegen wirkt die geschlossene, 1,9 Millionen Dollar teure Coupé-Version, die Lamborghini Anfang März vorgestellt hat, fast schon wie ein Schnäppchen.

Lamborghini-Centenario-Roadster-2

Gleicher Motor, geringere Beschleunigung

Der Centenario Roadsters wird vom gleichen 770 PS starken Motor angetrieben. Zum Beschleunigen auf Tempo 100 braucht er allerdings 0,1 Sekunde mehr, was an dem etwas höherem Gewicht von gesamt 1.570 Kilogramm liegt. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h könnt in dieser Cabrio-Version ganz schön der Wind um die Ohren pfeifen. Außer dem offenen Dach gibt es designtechnisch keine Unterschiede zum Coupé. Ausfällig die Centenario-typischen Luftein- und -auslässe.

Lamborghini-Centenario-Roadster-3

In der Mittelkonsole prangt eine 10,1-Zoll-Touchscreen. Dank Apple-CarPlay-Unterstützung lässt sich jedes iOS-Device mit dem Entertainment-System verbinden. Im Cockpit sind zudem zwei Kameras verbaut, die sowohl Fahrer als auch Beifahrer beim Cruisen filmen können.

Quelle: Mashable

  
Lamborghini Centenario Roadster.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung