Kabelloses CarPlay: Apple verbietet Volkswagen die Demonstration auf der CES

Holger Eilhard 11

Mit iOS 9 entfesselte Apple sein Entertainment-System fürs Auto vom bis dahin notwendigen Kabel. Es sollte also eigentlich kein Problem sein, die kabellose Variante zu zeigen. Volkswagen wurde genau dies nun jedoch verboten.

Kabelloses CarPlay: Apple verbietet Volkswagen die Demonstration auf der CES

Wie Car And Driver (via 9to5Mac) in Berufung auf Volkmar Tanneberger, Leiter der Elektrik-/Elektronik-Entwicklung bei Volkswagen, berichtet, durfte VW in Las Vegas die kabellose Variante von CarPlay nicht demonstrieren.

„Wir wollten das kabellose CarPlay zeigen, aber der Besitzer der CarPlay Technologie hat es uns nicht erlaubt“, so Tanneberger gegenüber Car And Driver.

Warum Apple dem Autobauer aus Wolfsburg eine Demonstration der bereits verfügbaren Technologie nicht erlaubt hatte, bleibt bis auf Weiteres offen. Eine mögliche Erklärung wäre die Präsentation im Rahmen der nächsten World Wide Developer Conference (WWDC) oder einer eigenen Keynote, bei dem sich der iPhone-Hersteller einen anderen Automobil-Hersteller als Partner ausgesucht hat.

Möglicherweise sieht Apple die Technologie noch nicht als stabil genug an, um sie der breiten Öffentlichkeit auf einer Messe wie der CES zu präsentieren. Während die kabellose Variante von CarPlay bereits Bestandteil von iOS 9 ist, erfordern die bis dato erhältlichen Entertainment-Systeme weiterhin ein Kabel für die Verbindung zwischen Auto und iPhone.

Als Alternative zum kabellosen CarPlay zeigte Volkswagen auf seinem Stand auf der CES in Las Vegas die Open-Source-Lösung MirrorLink, die mit CarPlay konkurriert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung