Sony bringt CarPlay-System zum Nachrüsten auf den Markt

Thomas Konrad

Für Ende November hat Sony ein Carplay-fähiges Audio-System angekündigt. Das Modell hat einen 6,4 Zoll großen Bildschirm und kostet unter 500 US-Dollar.

Sony bringt CarPlay-System zum Nachrüsten auf den Markt

Vergleichsweise günstig ist das Audio-System XAV-AX100, das Sony nun angekündigt hat. Es soll beim Marktstart Ende November für 499,99 US-Dollar erhältlich sein.

Für den Preis bekommt man ein 6,4-Zoll-Display — wenn auch mit einer recht niedrigen Auflösung von 800 mal 400 Bildpunkten. Der große Vorteil: Das Modell ist mit Apples CarPlay-System und Android Auto kompatibel.

Das Sound-System ist mit Sonys „EXTRA BASS“-Technologie ausgestattet und soll damit einen klaren und satten Klang erzeugen, der sich laut Hersteller gut gegen Motorengeräusche durchsetzen kann.

Apple stellte CarPlay noch unter der Bezeichnung „iOS in the Car“ auf der WWDC 2013 vor. Bis erste Autos mit einem entsprechenden Modul vom Band liefen, dauerte es noch eine Weile: Offiziell am Markt angekommen war CarPlay beim Genfer Auto-Salon im März des folgenden Jahres.

Volvo und Mercedes waren die ersten Autobauer, die ihre Autos mit CarPlay ausstatteten. Inzwischen sind die meisten Hersteller an Bord. Audi, BMW, Citroën, Ford, Honda, Nissan, Opel, Peugeot, Subaru und VW bieten das System unter anderem für Neuwagen an.

Auch Edelkarosserien gibt es mit iOS in der Mittelkonsole: Das zu BMW gehörende Rolls Royce integriert CarPlay ebenso wie Cadillac, Ferrari, Lamborghini und Porsche.

Mit Herstellern wie Fiat, Jaguar und Mazda arbeitet Apple offenbar an einer Lösung. Mit iOS 9 ist es theoretisch möglich, das iPhone ohne Lightning-Kabel mit der Mittelkonsole zu verbinden. Umgesetzt hat das in der Praxis aber noch niemand.

CarPlay lässt sich über einen Touchscreen oder mithilfe von Auswahlbuttons oder einem Auswahlrad steuern — Apple hat hier für die verschiedensten Ausführung mitgedacht. Sofern vorhanden dienen auch Tasten am Lenkrad des Fahrzeugs zur Auswahl von Apps auf dem Homebildschirm oder Einträge in Listen.

Mit CarPlay hat man im Auto unter anderem Zugriff auf die iOS Musik, Podcasts und Karten. Eine Auswahl von Dritthersteller-Apps ist ebenfalls verfügbar.

Pokémon GO: Profi-Tipps.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung