Windows-Spuren sicher löschen und die Privatsphäre erhalten

Marco Kratzenberg

Früher wollte man nur vermeiden, dass die Freundin den Browserverlauf sieht. Doch seit Edward Snowdens Enthüllungen wird das Bedürfnis immer größer, bei Windows alle Spuren zu löschen.

Und am Bürocomputer ist die Beseitigung von Spuren noch wichtiger. In manchen Firmen ist die private Nutzung des Arbeitsgerätes Computer verboten. Weder private E-Mails noch die Nutzung von Twitter oder Facebook sind erlaubt. Unabhängig davon, ob der Chef das darf oder ob er überhaupt nach solchen Spuren auf dem Arbeits-PC suchen darf, sollte man in so einem Fall immer auf Nummer sicher gehen – und alle Browserspuren zuverlässig löschen.

Daten mit CCleaner sicher löschen.

Browserspuren löschen und zukünftig vermeiden

Wann immer man ins Internet geht, hinterlässt das Spuren auf dem Computer. Wie viele Spuren abgelegt werden, kann man schon mit relativ einfachen Mitteln selbst festlegen. Jeder Browser hat in seinen Einstellungen auch Optionen, die uns festlegen lassen, was gespeichert und was gelöscht wird. Die Datenschutzeinstellungen von Firefox erreiche ich z.B. unter „Extras / Einstellungen / Datenschutz“. Und dort gibt es schon eine Menge Einstellungsmöglichkeiten, die dafür sorgen, dass zumindest eine elementare Privatsphäre eingehalten wird.

Hier kann ich dafür sorgen, dass die gesamte Surf-Chronik gelöscht wird, sobald ich den Browser schließe. Wenn ich immer den privaten Modus nutze, dann werden all diese Spuren auf dem PC gar nicht erst angelegt. Das bedeutet zwar ein geringfügig unkomfortableres Surfverhalten, bietet aber ein Plus an Sicherheit. Denn selbst wenn meine Spuren nach dem Surfen gelöscht werden – sie waren auf der Platte! Und mit einfachen, kostenlosen Programmen kann man diese Spuren wiederherstellen. Dann ist es doch besser, solche Spuren gar nicht erst zu erzeugen. Diese Vorgehensweise löst auch das Problem, dass der Anwender auf vielen Firmencomputern selbst keine eigene Software installieren oder starten darf. Und deswegen kann er auch keine Programme aufrufen, welche die letzten Spuren beseitigen.

Nächste Seite: Internet- und Browserspuren sicher löschen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Windows 10: Ordneroptionen anpassen und einstellen - So geht's

    Windows 10: Ordneroptionen anpassen und einstellen - So geht's

    In den Ordneroptionen von Windows 10 könnt ihr einstellen, wie die Ordner in Windows 10 dargestellt werden, außerdem lassen sich verschiedene andere Anpassusngen vornehmen, z.B. wie ihr Dateien öffnet und welche Ordner standardmäßig angezeigt werden. In unserem Tipp des Tages zeigen wir euch, wie ihr die Windows-10-Ordneroptionen öffnet und welche Anpassungen ihr vornehmen könnt.
    Selim Baykara 7
  • Android Wear & Wear OS: Googles Betriebssystem für Smartwatches

    Android Wear & Wear OS: Googles Betriebssystem für Smartwatches

    Android Wear (jetzt Wear OS) ist Googles Software-Plattform für Wearables und Smartwatches, die im März 2014 angekündigt und im Zuge der Google I/O im Juni 2014 offiziell vorgestellt wurde. Neben Benachrichtigungen liefern Smartwatches auch weiterführende Informationen und Interaktionsmöglichkeiten per Touch- und Sprachsteuerung ans Handgelenk.
    Robert Kägler 2
  • GeoGebra

    GeoGebra

    Der GeoGebra Download verschafft euch ein kostenloses Mathematikprogramm unter anderem für Geometrie, Algebra, Statistik und Analysis, das sich besonders für Schüler und Studenten eignet.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link