So sieht das erste Tablet mit Chrome OS von Acer aus

Florian Matthey 1

Chrome OS könnte nach dem Notebook- auch den Tablet-Markt aufmischen: Am Wochenende erreichte uns ein Foto, das das erste Chrome-OS-Tablet zeigt. Wird Google bei Tablets in Zukunft weniger auf Android setzen?

Chrome OS vor Siegeszug unter Tablets?

Chrome OS ist neben Android das zweite Betriebssystem von Google: Anders als Android ist dieses jedoch nicht für Mobilgeräte, sondern für Notebooks, genannt „Chromebooks“, konzipiert. Im Vergleich zu macOS und Windows setzt Chrome OS deutlich stärker auf Cloudspeicher – und fast ausschließlich auf Web-Anwendungen: Herzstück des Linux-basierten Betriebssystems ist Googles Browser Chrome. Allerdings lassen sich auf Chromebooks auch Android-Apps ausführen.

Mit Android konzentriert sich Google also auf Smartphones, mit Chrome OS auf Notebooks. Aber was ist mit der Gerätekategorie, die dazwischen liegt: Tablets? Bisher gibt es diese mit den Mobil-Betriebssystemen iOS und Android, aber auch mit dem Desktop-OS Windows – die Hersteller und Betriebssystem-Entwickler verfolgen hier noch eine unterschiedliche Strategie. Gleichzeitig gibt es aber auch Chromebooks mit Touchscreen-Display – wie das Pixelbook von Google selbst.

Chrome OS für Tablets: Acer macht den Anfang

Den nächsten logischen Schritt scheint der Hersteller Acer als erstes machen zu wollen: Am Wochenende ist ein Bild aufgetaucht, auf dem das erste „richtige“ Tablet mit Chrome OS zu sehen ist – mit einem Acer-Logo unterhalb des Bildschirms. Jemand hat das Foto im Rahmen der britischen IT-Messe Bett aufgenommen und bei Twitter geteilt, den Tweet dann aber schnell wieder entfernt.

Das ist Chrome OS:

Was ist Chrome OS?

Wann dieses Gerät erscheinen wird, ist noch völlig unklar. Es dürfte jedenfalls spannend werden, ob Chrome-OS-Tablets in gewisser Weise „Exoten“ sein werden oder ob Chrome OS mittelfristig das beliebtere Tablet-Betriebssystem als Android werden wird. Was meint ihr: Hat Chrome OS auf Tablets Potenzial?

Quelle: chromeunboxed via The Verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung