Chrome OS könnte nach dem Notebook- auch den Tablet-Markt aufmischen: Am Wochenende erreichte uns ein Foto, das das erste Chrome-OS-Tablet zeigt. Wird Google bei Tablets in Zukunft weniger auf Android setzen?

 

Chrome OS

Facts 

Chrome OS vor Siegeszug unter Tablets?

Chrome OS ist neben Android das zweite Betriebssystem von Google: Anders als Android ist dieses jedoch nicht für Mobilgeräte, sondern für Notebooks, genannt „Chromebooks“, konzipiert. Im Vergleich zu macOS und Windows setzt Chrome OS deutlich stärker auf Cloudspeicher – und fast ausschließlich auf Web-Anwendungen: Herzstück des Linux-basierten Betriebssystems ist Googles Browser Chrome. Allerdings lassen sich auf Chromebooks auch Android-Apps ausführen.

Mit Android konzentriert sich Google also auf Smartphones, mit Chrome OS auf Notebooks. Aber was ist mit der Gerätekategorie, die dazwischen liegt: Tablets? Bisher gibt es diese mit den Mobil-Betriebssystemen iOS und Android, aber auch mit dem Desktop-OS Windows – die Hersteller und Betriebssystem-Entwickler verfolgen hier noch eine unterschiedliche Strategie. Gleichzeitig gibt es aber auch Chromebooks mit Touchscreen-Display – wie das Pixelbook von Google selbst.

Chrome OS für Tablets: Acer macht den Anfang

Den nächsten logischen Schritt scheint der Hersteller Acer als erstes machen zu wollen: Am Wochenende ist ein Bild aufgetaucht, auf dem das erste „richtige“ Tablet mit Chrome OS zu sehen ist – mit einem Acer-Logo unterhalb des Bildschirms. Jemand hat das Foto im Rahmen der britischen IT-Messe Bett aufgenommen und bei Twitter geteilt, den Tweet dann aber schnell wieder entfernt.

Das ist Chrome OS:

Was ist Chrome OS?

Wann dieses Gerät erscheinen wird, ist noch völlig unklar. Es dürfte jedenfalls spannend werden, ob Chrome-OS-Tablets in gewisser Weise „Exoten“ sein werden oder ob Chrome OS mittelfristig das beliebtere Tablet-Betriebssystem als Android werden wird. Was meint ihr: Hat Chrome OS auf Tablets Potenzial?

Quelle: chromeunboxed via The Verge