Neben Siri und Google Now gibt es auch noch Cortana. Der Spracherkennungs-Assistent von Microsoft ist jetzt auch fürs iOS erhältlich. Allerdings ist der Funktionsumfang gegenüber der ebenfalls neuen Android-Version etwas eingeschränkt.

Im Windows-Blog verkündet Microsoft, dass Cortana jetzt ab sofort für Android und iOS erhältlich. Somit können Smartphone-Benutzer den Spracherkennungs-Assistenten mit jeder gängigen Mobil-Plattform benutzen.

Cortana erlaubt es, zeit- und ortsbasierte Erinnerungen zu erstellen, Daten wie Paket-Tracking, Flüge, Sportergebnisse oder Aktienkurse abzurufen und Cortanas eigenes Notizbuch zu verwenden. Außerdem kann Cortana dank der Anbindung an Microsofts Suchmaschine Bing bestimmte Informationen abrufen und Fragen beantworten. Ebenso wie Siri hat Cortana auch einen Sinn für Humor und kann dementsprechend auf weniger ernst gemeinte Fragen eingehen.

Im Android-„Lager“ kooperiert Microsoft mit dem Android-Mod-Entwickler Cyanogen, der es ermöglicht, die Software tief ins Betriebssystem zu integrieren, so dass sich Cortana beispielsweise über Sprachbefehle aus jeder App heraus aufrufen lässt. Aufgrund der Beschränkungen, die Apple iOS-Entwicklern auferlegt, ist dies mit iPhones und iPads nicht möglich.

Cortana ist kostenlos im App Store erhältlich; aktuell gibt es die Software aber noch nicht im deutschen Store.