CPU-Control

Marvin Basse

Der CPU-Control Download gibt euch die Möglichkeit, die Prozesszuweisung auf einem Multicore-System selbst zu bestimmen. Anstatt dass also jeder Prozess auf beiden CPUs läuft, könnt ihr laufende Anwendungen gezielt nur einem Prozessor zuweisen.

Beispielsweise könnt ihr mit dem CPU-Control Download das System dergestalt gezielt optimieren, dass das Antivirenprogramm und die Firewall auf CPU1 und das Grafikprogramm auf CPU2 läuft.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Windows schneller machen: Die besten Tools.

CPU-Control

CPU-Control Download: Die verschiedenen Modi

  • Der CPU-Control Download stellt euch insgesamt fünf unterschiedliche Modi zur Verfügung:
  • Automatisch: Bei diesem Modus wird jedem neu gestarteten Prozess abwechselnd CPU1 und CPU2 zugeteilt.
  • Manuell: Dieser Modus erfordert die Anlage einer eigenen Liste, in welcher ihr die Handhabung der Prozesse festlegt.
  • CPU1: Sämtliche Prozesse laufen ausschließlich auf CPU1, was nützlich ist, wenn ältere Programme auf einem Multicore-System nicht funktionieren.
  • CPU2: Sämtliche Prozesse laufen auf CPU2.
  • Aus: CPU-Control wird deaktiviert und nimmt keine Zuweisungen vor.

Hinweis: Die Sprache von CPU-Control könnt ihr auf Deutsch umstellen, indem ihr auf den Button „Optionen“ geht und hier unter „Languages“ „German“ auswählt.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare

* Werbung