Ein Feature, das demnächst Einzug in die Custom Rom CyanogenMod halten wird, ist natives Screen Recording. Damit können Nutzer des Systems qualitativ hochwertige Videos von ihrem Bildschirm aufnehmen, ohne auf Drittanbieter-Apps zurückzugreifen.

 

CyanogenMod

Facts 

Koushik Dutta, einer der Hauptentwickler von CyanogenMod, arbeitet schon seit einiger Zeit an diesem Feature und präsentiert nun dessen finale Version. Und diese überzeugt: Videos in voller Auflösung werden auf dem Testgerät absolut flüssig und ohne Probleme aufgenommen. Bei Bedarf können Fingerberührungen und sogar Ton über das Mikrofon aufgezeichnet werden.

Das Starten der Aufnahme erfolgt ziemlich intuitiv: ähnlich dem Screenshot, der durch gleichzeitiges Drücken der Power- und Leiser-Taste ausgelöst wird, startet die Videoaufnahme durch gleichzeitiges Drücken der Power- und der Lauter-Taste.

Dutta liefert in seinem Video auch einige sinnvolle Nutzungsmöglichkeiten des Screen Recordings: Entwickler könnten damit Demo-Videos ihrer Apps erstellen und Nutzer könnten Entwicklern bessere Bug-Reports zukommen lassen, indem sie auftretende Probleme auf Video festhalten. Und natürlich macht eine solche Funktion auch uns als Redakteuren das Leben leichter, da wir App-Reviews direkt auf dem Gerät aufzeichnen können.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Vorbild Android? Funktionen, auf die mein iPhone neidisch ist…

Von Duttas Seite aus ist das Screen Recording-Feature nun komplett und kann in die Custom Rom integriert werden. Aktuell befindet es sich in der Review-Phase und sollte, falls es keine Probleme gibt, in den nächsten Tagen den Weg in die Nightly-Builds finden.

Quelle: Google+

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.