Android Airplay in der Mache: CyanogenMod zeigt interessantes Feature

Jens Herforth

Auch wenn wir nicht immer alle mit Custom-Roms und Root und dem ganzen Kram zu tun haben, ist es doch interessant zu sehen, was auf dem Markt so passiert. Die besten Features starten bei kleinen Entwicklern mit guten Ideen (siehe Kickstarter). Koushik Dutta hat jetzt eine Airplay Umsetzung für Android gezeigt.

Der Gedanke ist so simpel wie genial: Über W-Lan wird der Displayinhalt komplett auf einem anderen Gerät übertragen. Display-Mirroring (Spiegelung) wird schon durch diverse andere Standards realisiert, z.B. Miracast, DLNA und MHL/HDMI.

CyanogenMod airplay server.
Aber wie genial wäre es, wenn man keine Hardware- oder Softwarevoraussetzungen bedenken müsste? Koushik hat es mit Apples „Airplay“ Protokoll geschafft, dass der Inhalt eines HTC One
Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Vorbild Android? Funktionen, auf die mein iPhone neidisch ist…
auf einem anderen Android Tablet dargestellt wird. Damit lässt sich natürlich auch eine Spieleapp ganz einfach auf einem Android Geräte wiederspiegeln.

Airplay funktioniert über W-Lan und ist ein DLNA ähnliches Verfahren. Apple nutzt es um Musik oder Filme zu streamen, der Empfänger ist in diesem Fall ein Apple TV. Bei Android könnte man die Empfängersoftware aber wunderbar in einem gewünschten Gerät installieren. Ich denke da besonders an den Chromecast, der ja bisher nur bestimmte Inhalte wiedergeben kann.

Quelle: Google+
via Caschy

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung