Wer CustomROM sagt, muss auch CyanogenMod sagen. Und nun geht die beliebteste ROM für Android-Geräte in die nächste Runde. Die finale Version des CyanogenMod 10.2, die auf Android 4.3 basiert, ist verfügbar und wird von derzeit knapp 50 verschiedenen Geräten unterstützt.

 

CyanogenMod

Facts 

Ihr habt euer Android-Gerät gerootet und seid auf der Suche nach einer gute CustomROM zum Flashen? Ihr seid es leid, eine veraltete Android-Version nutzen zu müssen, weil der Hersteller eures Smartphones einfach nicht zu Potte kommt? Dann dürfte die finale Version des CyanogenMod 10.2 genau das Richtige für euch sein.

Nachdem die Entwickler sich eine ganze Zeit lang mit den Nightly Builds für CyanogenMod 10.2 auseinandergesetzt haben, ist die Entwicklung nun fertig. In Zukunft wird es natürlich weiterhin ein paar Fixes und Sicherheitsupdates nachliefern, hauptsächlich wird sich nun aber auf das Vorantreiben von CyanogenMod 11 konzentriert, das auf Android 4.4/KitKat basiert.

Die Auf Android 4.3.1 basierende ROM kann der Zeit von rund 50 verschiedenen Geräten verwendet werden. Unter anderem werden die internationalen Versionen des Galaxy S3, das Sony Xperia Z, Xperia ZL und Xperia T und Xperia V, des Galaxy S3 minun d S4 mini, des HTC One, One X und viele andere unterstützt. Die vollständige Liste und den Download findet ihr hier.

Weitere Informationen zu Cyanogenmod gibt es natürlich auf unserer Produktseite. Und nun viel Spaß und Erfolg beim Flashen!

Falls ihr einen einfachen Weg sucht, um euer Smartphone zu rooten, schaut euch auf jeden Fall einmal den CyanogenMod Installer an, der auf der offiziellen Seite des Herstellers heruntergeladen werden kann. Mit diesem wird das Rooten zum Kinderspiel.

Quelle: CyanogenMod via Cnet