CyanogenMod 12: Nightlies auf Basis von Android 5.0.1 Lollipop veröffentlicht

Tuan Le 14

Gleich zu Beginn des Jahres gibt es von den Entwicklern der CyanogenMod eine freudige Nachricht zu verkünden: Ab sofort stehen die ersten der sogenannten Nightly-Versionen der CyanogenMod 12, basierend auf Android 5.0.1 Lollipop, als Download für mehr als 30 Geräte zur Verfügung.

CyanogenMod 12: Nightlies auf Basis von Android 5.0.1 Lollipop veröffentlicht

Die CyanogenMod ist nach wie vor eine der populärsten Custom-ROMs in der Nutzerschaft - trotz der Kommerzialisierung in Form von Cyanogen Inc. und des aktuell fragwürdig erscheinenden Umgangs mit Hardware-Partnern wie OnePlus. Als die Alternative zu offiziellen Firmwares der Hersteller für Smartphones und Tablets schlechthin ist die CyanogenMod aber aufgrund ihrer Zuverlässigkeit, zusätzlicher Features und der Unterstützung durch eine große Gemeinschaft von Entwicklern weiterhin eine Empfehlung wert, zumal die Entwicklung stets in hohem Tempo vorangetrieben wird.

Aktuell zu sehen ist dies an der Veröffentlichung der CyanogenMod 12, basierend auf der neuesten Android OS-Version 5.0 Lollipop. Bei einigen Geräten wie dem OPPO Find 5 oder Samsung Galaxy S5 kommt sogar bereits Android 5.0.2 zum Einsatz. Vorerst sind lediglich die sogenannten Nightly-Versionen verfügbar, bei denen es sich um täglich beziehungsweise nächtlich neu kompilierte Versionen handelt. Diese können noch den einen oder anderen Fehler enthalten, doch alle für den Alltag erforderlichen Funktionen wie WLAN, Bluetooth, GPS etc. seien bereits in vollem Umfang nutzbar. Verfügbar sind die Nightlies auf der offiziellen Download-Seite für folgende Geräte:

International:

  • OnePlus One (bacon)
  • OPPO Find 5 (find5)
  • Google Nexus 4 (mako)
  • Google Nexus 6 (shamu)
  • Google Nexus 7 2013 WiFi (flo)
  • Motorola Razr HD (moto_msm8960)
  • Moto X (ghost)
  • Moto G (falcon)
  • HTC One S (ville)
  • HTC One XL (evita)
  • HTC One M7 (m7)
  • HTC One M8 (m8)
  • HTC One Max (t6)
  • LG G2 (d802)
  • LG Optimus G (e975)
  • LG Optimus G Pro (e980)
  • LG G Pad (v500)
  • Samsung Galaxy S4 Mini LTE (serranoltexx)
  • Samsung Galaxy S4 Mini 3G (serrano3gxx)
  • Samsung Galaxy Note 3 (hlte)
  • Samsung Galaxy S5 (klte)
  • Samsung Galaxy Tab Pro 8.4  (mondrianwifi)
Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Die größten Smartphone-Skandale.

Exklusiv für den US-amerikanischen Markt

  • Samsung Galaxy Note 3 - Sprint (hltespr)
  • Samsung Galaxy S4 Verizon (jfltevzw)
  • LG G3 Verizon (vs985)
  • HTC Droid DNA (dlx)
  • HTC Evo 4G LTE (jewel)
  • HTC One M7 Sprint (m7spr)
  • HTC One M7 Verizon (m7vzw)
  • HTC One Max Sprint (t6spr)
  • HTC One Max Verizon (t6vzw)

CyanogenMod 12: Vorgängerversion wird weiterentwickelt

Schade ist, dass das Nexus 5 und Nexus 7 (2012) noch keine Nightly-Versionen erhalten haben, doch in den kommenden Tagen soll die Liste um weitere Geräte erweitert werden. In den hier behandelten Nightlies der CyanogenMod in der zwölften Version fehlen noch typischen Funktionen, darunter die Theme Engine, die Möglichkeit der Anpassung der Schnelleinstellungen, der Navigationsleiste sowie des Lautstärkemenüs. Wer den CM12 Nightlies dennoch eine Chance geben möchte, sollte über eine Android Lollipop-kompatible Recovery verfügen. Außerdem sollte beachtet werden, dass ein Downgrade auf eine ältere Version im Anschluss nicht möglich ist, ohne sämtliche Daten zu löschen. Wie immer ist der Vorgang ausschließlich erfahrenen Nutzern empfohlen.

Möglicherweise lohnt es sich aber ohnehin noch ein wenig abzuwarten. Der M Release - so heißen die umfangreicheren monatlichen Updates seit der Abschaffung der missverständlichen Bezeichnung „stable“ - steht laut der offiziellen Ankündigung der Entwickler bereits vor der Tür: In Zahlen sei der Entwicklungsstand etwa bei 85 Prozent angelangt. Lediglich die Portierung einiger beliebter Features des Vorgängers, der CyanogenMod 11 unter Android 4.4 KitKat, müsse noch abgeschlossen werden. CM11 wird indes bis zum M13 Release fortgeführt werden, allerdings wird es nur noch einmal pro Woche am Sonntag neue Versionen geben.

Danke an Frank H. und Stefan für die Hinweise! 

Quelle: CyanogenMod

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung