CyanogenMod 12.1 auf Android 5.1.1 Lollipop-Basis mit besseren WLAN-Einstellungen und Dynamic Tiles

Tuan Le 3

Die Arbeit an der CyanogenMod 12.1 basierend auf Android 5.1 Lollipop geht weiterhin in großen Schritten voran. Einen kleinen Ausblick in die Zukunft erhält man durch die Nightly-Versionen, die zwar nicht immer ganz stabil laufen, aber dafür mit neuen Funktionen aufwarten. Dazu zählen bei den aktuellen CM12.1-Nightlies die Integration des IMAP IDLE-Protokolls, verbesserte Dynamic Tiles in den Schnelleinstellungen sowie die Festlegung von bevorzugten WLAN-Netzwerken.

Es sind vorrangig zwei Dinge, die die CyanogenMod als Custom-ROM so populär machen: Zum einen die an Stock Android angelehnte Benutzeroberfläche, zum anderen die Integration von nützlichen Tweaks. Erst kürzlich hat das Entwicklerteam die finalen Snapshot-Versionen von CM11 und CM12 veröffentlicht und einen verstärkten Fokus auf CM12.1 basierend auf Android 5.1 Lollipop angekündigt. Eine Zusammenfassung der neuen Tweaks, die in den Nightly-Versionen bereits zum Einsatz kommen, haben die Entwickler in einem Blogpost geliefert.

CyanogenMod 12.1: Stromsparender E-Mail-Abruf, mehr Informationen in den Schnelleinstellungen

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Vorbild Android? Funktionen, auf die mein iPhone neidisch ist…

Nicht selten ist die Motivation beim Flashen eines Custom-ROM die Verlängerung der Akkulaufzeit. In der E-Mail-App der CyanogenMod wurde daher in den letzten Nightly-ROMs das IMAP IDLE-Protokoll als Erweiterung des regulären IMAPv4-Protokolls eingeführt, das eine permanente Idle-Verbindung zum Server erlaubt. Dadurch werden Veränderungen auf dem Server, etwa in Form von eingehenden E-Mails direkt angezeigt, was in vielen Fällen sogar stromsparender ist als das ständige Abrufen der Daten in kurzen Zeitintervallen.

Dynamic-tiles
Dynamic-tiles-details

Darüber hinaus werden über die sogenannten Dynamic Tiles künftig mehr Informationen dargestellt. Hierbei handelt es sich um Schalter in den Schnelleinstellungen, die nur in bestimmten Situationen, etwa dem Anschluss an einem Rechner via USB, einem aktivierten Wecker oder bei vorhandenem Root-Zugriff, eingeblendet werden. Mit dem neuen CMDSK-Projekt sollen die Dynamic Tiles auf weitere Informationen zurückgreifen und diese dementsprechend dem Nutzer bereitstellen können. Bei Root-Zugriff beispielsweise könnten durch Antippen des Dynamic Tile alle Apps angezeigt werden, die derzeit auf die Berechtigung zugreifen.

CyanogenMod 12.1: Bevorzugte WLAN-Netzwerke manuell einstellen

Eine weitere neue Funktion stellt die Möglichkeit dar, das favorisierte WLAN-Netzwerk manuell einzustellen. Normalerweise sorgt die intelligente Verwaltung der WLAN-Netzwerke unter Android dafür, dass stets das Netzwerk mit der besten Signalqualität und Reichweite zur Verbindung genutzt wird. Dies kann aber unter Umständen gar nicht erwünscht sein, wenn man sich zum Beispiel trotz schlechterer Qualität lieber in ein privates Netzwerk einloggen möchte, anstelle eines öffentlichen Hotspots.

In den WLAN-Einstellungen in CM12.1 wird es wieder möglich sein, bevorzugte Netzwerke manuell einzustellen und so zum Beispiel öffentliche Zugriffspunkte nur dann nutzbar zu machen, wenn die für gewöhnlich genutzten Netzwerke nicht mehr in Reichweite sind. Bei CM11 unter Android 4.4 KitKat gab es diese Funktion bereits, mit dem Sprung auf Lollipop gingen jedoch viele solcher Features verloren, die jetzt nach und nach wieder neu entwickelt werden.

Quelle: Cyanogen

OnePlus One bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung