CyanogenMod 12.1: Nightlies auf Basis von Android 5.1 sind unterwegs

Rafael Thiel 8

Da kam plötzlich Google mit Android 5.1 Lollipop um die Ecke und verteilte haufenweise sinnvolle Verbesserungen nebst ersehnter Bugfixes. Während sich Besitzer von Nexus 6 und Co. über das Update freuen, stehen zahlreiche Benutzer noch im Regen. Doch keine Sorge, denn die CyanogenMod 12.1 ist unterwegs. Die Macher haben erste Details zur nächsten Version der beliebten Custom-ROM preisgegeben. Demnach ist in rund einer Woche mit ersten Nightly-Builds zu rechnen.

CyanogenMod 12.1: Nightlies auf Basis von Android 5.1 sind unterwegs

TouchWiz, Sense und Co. können mit noch so interessant anmutenden Features aufwarten, es gibt eine nicht unerhebliche Anzahl an Enthusiasten, die eine puristische Oberfläche á la Vanilla Android bevorzugen. Dafür gibt es glücklicherweise eine pulsierende Community, die regelmäßig modifizierte Kernels, Custom-ROMs und dergleichen produziert. Die vermutlich populärste Custom-ROM dürfte CyanogenMod sein. Während sich einige Entwickler emanzipiert haben und mit der Cyanogen Inc. kommerzielle Dienste bereitstellen, gibt es noch immer fleißige Menschen, die zu dem offenen Projekt beitragen.

Diesen ist es zu verdanken, dass uns nach nur wenigen Wochen nachdem Android 5.1 von Google freigegeben wurde bereits erste Custom-ROMs mit aktueller Basis ins Haus stehen. Wie das Team im eigenen Blog verkündet, steht das Grundgerüst der CyanogenMod 12.1 schon bereit. Es gibt zwar noch einige kleinere Fehler, doch erste Nightlies können in rund einer Woche erwartet werden. Diese werden erfahrungsgemäß zunächst nur für ausgewählte Gerätemodelle zur Verfügung stehen.

Die hauseigenen CyanogenMod-Apps wurden aktualisiert

Mit an Bord bei CM 12.1 sind auch einige Neuerungen. So wurden etwa diverse Anwendungen aufpoliert und gemäß den Material Designrichtlinien überarbeitet. Die SMS-App verfügt beispielsweise über einen Floating Action Button (FAB), kreisförmige Kontaktbilder und ist zudem mit Android Wear kompatibel. Der Browser wurde ebenfalls optisch wie funktional aufgefrischt. Darüber hinaus wurde der eigene Dateimanager optimiert. Neben Verbesserungen kosmetischer Natur sind auch einige Sicherheitsfunktionen mit ZIP- beziehungsweise RAR-Dateien hinzugekommen.

Das Team kündigt im Blogeintrag an, schon bald weitere Neuerungen von CyanogenMod 12.1 vorzustellen – darunter Verbesserungen in Zusammenhang mit der Ambient Display-Funktion. Welche Geräte als erstes bedient werden, ist derweil noch unklar. Wir werden euch darüber natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten.

Quelle: CyanogenMod Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung