CyanogenMod 13 wird alltagstauglich: Release-Versionen kommen heute

Tuan Le 8

CyanogenMod 13 hat die Reifeprüfung bestanden: Heute wird es erstmals Release-Versionen der Custom-ROM basierend auf Android 6.0 Marshmallow geben. Im Vergleich zu den bisher veröffentlichten Nightly-Versionen zeichnen sich die Release-Builds durch eine höhere Stabilität im Alltagsgebrauch aus.

CyanogenMod 13 wird alltagstauglich: Release-Versionen kommen heute

Da die Entwickler der CyanogenMod die Bezeichnung Stable für ihre Firmwares aufgrund der missverständlichen Konnotation aufgehoben haben, sind die Release-Builds fortan die beste Wahl für Nutzer, die bei der Nutzung ihres Smartphones auf eine zuverlässige Performance ohne Bugs und Fehler besonders großen Wert legen. Die Nightly-Builds von CyanogenMod 13, die bisher schon auf zahlreichen verschiedenen Geräten genutzt werden konnten, waren zwar keineswegs von gravierenden Fehlern geplagt, konnten aber aufgrund ihres unfertigen Status mehr Bugs beinhalten als man es von der Stock Firmware der Hardware-Hersteller gewohnt ist.

Wer auf seinem unterstützten Gerät noch kein CyanogenMod verwendet, sollte den neuen Release vielleicht als guten Zeitpunkt betrachten, um der Custom-ROM eine Chance zu geben. Im Vergleich zur Stock Firmware der meisten Hardware-Hersteller zeichnet sich CyanogenMod durch eine flüssige Bedienung sowie eine Nähe zu Googles Stock-Android aus. Bloatware findet man hier auch nicht vor, sogar ganz ohne Google Apps lässt sich die Firmware verwenden.

CyanogenMod 13 Release-Build installieren

Wer bereits CM 13 in der Nightly-Version verwendet, wird um einen vollständigen Wipe nicht herumkommen; wer noch CM 12.1 basierend auf Lollipop verwendet, kann sein Glück versuchen und ohne Zurücksetzen aller Daten eine Installation versuchen. Generell ist es für einen optimalen Start aber empfehlenswert, zumindest die Partitionen System, Cache und Data komplett zu löschen; wie immer ist das Prozedere nur erfahrenen Nutzern empfohlen. Für folgende Geräte soll die neue Version heute erscheinen:

  • acclaim (Nook Tablet)
  • angler (Nexus 6P)
  • bacon (OnePlus One)
  • bullhead (Nexus 5X)
  • cancro (Xiaomi Mi3w und Mi4)
  • crackling (Wileyfox Swift)
  • d800 (LG G2 AT&T)
  • d801 (LG G2 T-Mobile)
  • d802 (LG G2 international)
  • d803  (LG G2 Kanada)
  • deb (Nexus 7 2013 LTE)
  • find7 (Oppo Find 7)
  • find7s (Oppo Find 7s)
  • flo (Nexus 7 2013 Wi-Fi)
  • flounder (Nexus 9 Wi-Fi)
  • g2m (LG G2 Mini g2m)
  • ham (ZUK Z1)
  • hammerhead (Nexus 5)
  • jag3gds (LG G3S)
  • jagnm (LG G3 Beat)
  • kipper (Wileyfox Storm)
  • kltechn (Galaxy S5 China)
  • kltechnduo (Galaxy S5 Duos China)
  • klteduos (Galaxxy S5 Duos)
  • mako (Nexus 4)
  • manta (Nexus 10)
  • maserati (Droid 4)
  • otus (Moto E 2015)
  • r7plus (OPPO R7 Plus)
  • serrano3gxx (Galaxy S4 Mini 3G)
  • serranoltexx (Galaxy S4 Mini international)
  • shamu (Nexus 6)
  • sprout4 (Android One 4 GB)
  • sprout8 (Android One 8 GB)
  • spyder (DROID Razr)
  • targa (Droid Bionic)
  • umts_spyder (Motorola Razr)
  • w5 (Optimus L70)
  • w7 (Optimus L90)

Wie zu sehen ist, dürfen sich vor allem Nutzer von LG-Geräten erfreuen, ebenso aber auch Besitzer von älteren Nexus-Geräten. Die vollständige Liste der Downloads findet ihr unten, im Laufe des Tages sollen die neuen Firmwares hochgeladen werden.

CyanogenMod: Alle Downloads in der Übersicht *

Quelle: Cyanogen

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung