CyanogenMod: Einfallsreicher Kamera-Switch für die Quick Toggle-Leiste

Frank Ritter 19

Die Dev-Community kommt doch wirklich auf die wildesten Ideen. Weil Nebojsa Cvetkovic, besser bekannt als CM-Mitglied nebkat, unzufrieden mit der Startzeit der Kamera-App war, erfand er einen Workaround: In der CyanogenMod wird man Fotos zukünftig schnell per Quick Toggle-Tile schießen.

Das Prinzip ist so einfach wie verblüffend: Man zieht die mit Android 4.2 eingeführte Quick Settings-Leiste herunter. In der CyanogenMod ist diese konfigurierbar und kann um weitere Kacheln (Tiles) erweitert werden — unter anderem auch einer für die Kamera. Ein Druck auf die Kamera-Kachel öffnet allerdings nicht die Kamera-App, sondern zeigt das Sucherbild direkt in der Kachel an. Ein weiterer Druck auf die Kachel und ein Foto wird geschossen. Superschnell und einfach.

Zwar kann man auf diese Weise nicht den Fokus nachjustieren oder gar die Belichtungszeit einstellen — das macht aber nichts angesichts des Quick’n’Dirty-Einsatzszenarios. Wer mehr einstellen will, startet eben die reguläre Kamera-App; wir vermuten, das kann man per Langdruck auf die Kachel erreichen.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Vorbild Android? Funktionen, auf die mein iPhone neidisch ist…

Wann diese neue Kachel in die Nightly Builds Einzug hält, wissen wir noch nicht, sie dürfte aber sicher nicht lange auf sich warten lassen. Was haltet ihr von der Idee dieser Live-Kachel? Unnötig oder eine Erweiterung, die auch Stock-Android gut zu Gesicht stehen würde? Meinungen in die Kommentare.

[via nebkat @ G+]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung