CyanogenMod: Kamera kann bald per Sprachbefehl ausgelöst werden

Daniel Kuhn 11

Inzwischen gilt das Smartphone immer stärker als Ersatz für eine dedizierte Digitalkamera — entsprechend werden nicht nur die verbauten Kameramodule immer besser, auch die Software wird von vielen Herstellern mit immer mehr Features ausgestattet. Die Entwickler der CyanogenMod wollen da in nicht nachstehen und haben gerade die Aufnahme von Bildern per Sprachbefehl vorstellt, die in einer kommenden Version zu finden sein wird.

CyanogenMod: Kamera kann bald per Sprachbefehl ausgelöst werden

Wenn ein Smartphone nicht über einen dedizierten Kamera-Button verfügt, was leider bei den meisten der Fall ist, kann es bei Selbstportraits manchmal etwas schwierig werden, den Auslöser auf dem Display zu treffen, da dieses dann ja dem Nutzer abgewandt ist. Das CyanogenMod-Team hatte daher die Idee, dies per Sprachbefehl umzusetzen.

Dazu kann das Feature in der Kamera-App aktiviert werden und nachdem ein Trigger-Wort, wie zum Beispiel „Cheese“, „Cid“ oder gar „Whiskey“, ausgewählt wurde, wird durch Aussprechen dieses Befehls ein Foto aufgenommen. Die Funktion wird nach der Aufnahme wieder deaktiviert und muss für jedes Foto neu ausgewählt werden. Ricardo Cerqueira führt das Prinzip in einem Video vor:

Ganz neu ist das Feature zwar nicht – einige Hersteller haben soetwas bereits in die eigene Kamera-Software integriert – allerdings wissen die wenigsten Nutzer bisher von dessen Existenz. Zum Beispiel wussten nicht einmal die beiden Samsung-Veteranen Amir und Frank, dass ihr Samsung Galaxy S3 (allerdings nur über das verhasste S Voice) über eine derartige Funktion verfügt.

Das Feature wird in einer der kommenden CyanogenMod Nightlies zu finden sein und später sicher auch Einzug in die Monthly- sowie Stable-Builds finden. Freut ihr euch darüber oder haltet ihr das Ganze eher für überflüssig? Ab in die Kommentare mit eurer Meinung.

Quelle: Google+ [via Droid Dog]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung