CyanogenMod wird zukünftig in zwei Versionen erscheinen

Steffen Pochanke

Vor einigen Wochen hat sich aus dem Kernteam rund um die Custom Rom CyanogenMod das Unternehmen Cyanogen Inc. geformt. Mit dieser Unternehmensgründung kommen nun einige Veränderungen auf die Entwickler und Nutzer der Custom Rom zu. Eine davon ist, dass es in Zukunft zwei Versionen der Rom geben wird.

Es wird sowohl eine Community Edition als auch eine Pro Edition geben. Die Community Edition zeichnet sich vor allem durch Offenheit und Hackbarkeit aus. Aus diesem Grund ist in dem System Root-Zugriff standardmäßig aktiviert und ein Updater mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten integriert. Sie unterscheidet sich im Grunde nicht vom dem System, das Nutzer aktuell vom CyanogenMod-Team erhalten.

Die Pro Edition hingegen legt größeren Wert auf Sicherheit. Aus diesem Grund ist das System mit privaten Schlüsseln signiert und wird ohne Root-Zugriff ausgeliefert, welcher aber nachträglich leicht aktiviert werden kann. Außerdem wird diese Version mit einem einfacheren Update-System ausgerüstet sein, über das die zweiwöchentlich erscheinenden stabilen Systemupdates installiert werden können. Die Pro Edition wird sich später auf Smartphones mit CM als vorinstalliertem System (wie das Oppo N1) finden und ist vor allem für Einsteiger in Zusammenarbeit mit dem CM Installer geeignet.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Vorbild Android? Funktionen, auf die mein iPhone neidisch ist…

Auch wenn es die Namen nicht direkt verraten, CyanogenMod wird weiterhin in beiden Versionen kostenlos und frei verfügbar sein. Weitere Details zur Zukunft von CyanogenMod und kommenden Features findet ihr in der nachfolgenden Galerie oder der Präsentation, aus der die Bilder stammen.

Quelle: Android Police 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung