Einrichten der Entwicklungsumgebung

Titelbild: Shutterstock (Technology concept: hex-code digital background, 3D render), modifiziert

Damit sind alle benötigten Programme installiert und wir richten uns nun einige Ordner ein, die wir zum Synchronisieren des Quellcodes benötigen:

mkdir -p ~/bin

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Top 10: Die größten Smartphone-Skandale

mkdir -p ~/android/system

Jetzt laden wir mit dem nächsten Befehl die „Repo-Binary“ herunter, die uns das Initialisieren und Herunterladen des CyanogenMod-Quellcodes ermöglichen wird. Mit dem zweiten Befehl sorgen wir dafür, dass die Binary-Datei ausführbar wird.

curl https://dl-ssl.google.com/dl/googlesource/git-repo/repo > ~/bin/repo

chmod a+x ~/bin/repo

Der folgende Befehl sorgt dafür, dass wir aus jedem Ordner im System heraus auf das „Repo-Kommando“ zugreifen können.

export PATH=${PATH}:~/bin

Wichtig ist, dass diese Einstellung nicht permanent ist. Sie geht nach dem Schließen des Terminals verloren und muss immer neu eingegeben werden, wenn ihr euch die aktuelle Version des CyanogenMod-Quellcodes herunterladen möchtet.

Bevor wir gleich mit dem Herunterladen des Codes anfangen, müsst ihr eure Identität angeben, genauer gesagt einen Namen und eine E-Mail-Adresse. Das funktioniert ganz einfach über zwei einzelne Befehle. (Vor dem global stehen zwei „-„-Zeichen. Unser CMS macht daraus gerne mal nur eins, deshalb wundert euch nicht, falls das Copy & Paste hier nicht funktioniert.)

git config --global user.email „Deine@Email-Adresse.de“

git config --global user.name „Dein Name“

Ab jetzt wird es spannend. Mit dem ersten folgenden Befehl wechseln wir in den eben erstellten Ordner und mit dem zweiten Befehl initialisieren wir das CyanogenMod 10.2-Repository in diesem Ordner. Dabei wird aber noch kein Quellcode heruntergeladen. Bestätigt die Aufforderung, die beim zweiten Befehl erscheint, einfach mit „y“ und ENTER-Taste.

cd ~/android/system/

repo init -u git://github.com/CyanogenMod/android.git -b cm-10.2

Einrichtung der Arbeitsumgebung