Vorwahlen: 0162, 0172, 0173 & 0174 – dieses Netz nutzen sie

Martin Malischek

0162, 0172, 0173, 0174: Ihr habt eine dieser Vorwahlen gesehen und wollt wissen, aus welches Netz sie nutzen? Wir helfen euch sowohl bei der Beantwortung bei dieser Frage als auch bei der Klärung der Netzzugehörigkeit bei einem eventuellen Umzug der Telefonnummer.

Vorwahlen: 0162, 0172, 0173 & 0174 – dieses Netz nutzen sie
Bildquelle: Finger touch number | shutterstock.

„Wie die Vorwahl, so auch das Netz“ lässt sich leider nicht direkt pauschalisieren. Bei Vertragsabschlüssen ist jedoch in der Regel davon auszugehen, dass es, wenn die jeweiligen Vorwahlen angegeben werden, um die entsprechenden Netze handelt.

0162, 0172, 0173 und 0174: Welches Netz?

0162 0172
0173 0174

Vorwahlen im Vodafone-Netz

In unserem Fall, also bei den Vorwahlen 0162, 0172, 0173 und 0174, handelt es sich um Mobilfunkrufnummern, die zumindest beim Vertragsabschlüssen bei dem Provider Vodafone abgeschlossen wurden – sprich D2-Netz. Die hier benannten Vorwahlen wurden vermutlich bereits vor einiger Zeit abgeschlossen, da der Mobilfunkprovider Vodafone mittlerweile Handynummern mit den Vorwahlen 01520, 01522, 01523 und 01525 vergibt. Der Grund für die neuen Vorwahlen ist einfach: Vodafone hat das Nummernkontingent von 0162, 0172, 0173 und 0174 ausgeschöpft.

Hilfe bei der Tarifwahl: Gibt ein Drittanbieter-Provider die Vorwahlen 0162, 0172, 0173 oder/und 0174 als Rufnummer an, kennzeichnet das Netz jedoch nur schwammig als „D-Netz“, ist davon auszugehen, dass der angebotene Tarif im Vodafone-Netz realisiert wird.

Hilfe bei Flats in bestimmte Mobilfunknetze: Besitzt ihr eine Telefonie-Flat, die nur für bestimmte Netze gilt, lassen die hier behandelten Vorwahlen zwar darauf schließen, dass es sich um Rufnummern im Vodafone-Netz handelt, dem muss aber nicht so sein. Denn mit einer Rufnummernportierung können Handynummern zu einem anderen Mobilfunkprovider umgezogen worden sein. Wollt ihr also auf Nummer Sicher gehen, solltet ihr eine Netzzugehörigkeitsabfrage bei eurem Provider durchführen, die wir euch im nächsten Absatz näher beschreiben.

0162, 0172, 0173 und 0174: Handelt es sich bei diesen Vorwahlen tatsächlich um das Vodafone-Netz?

Wer herausfinden möchte, in welchem Netz eine Mobilfunknummer registriert ist, kann dies schnell und einfach über eine Netzzugehörigkeitsabfrage herausfinden, die zudem kostenlos ist. Folgendes ist hierbei zu beachten:

  • In der nachfolgenden Liste haben wir die Servicerufnummern für eine Nutzzugehörigkeitsabfrage der jeweiligen Provider aufgelistet
  • Nutzt die Servicenummer eures Providers
  • Die Abfrage ist vollkommen kostenlos
  • E-Plus-, Vodafone- und Kunden der Deutschen Telekom (T-Mobile) rufen die angegebene Servicenummer an und geben anschließend die entsprechende Rufnummer an
  • O2-Kunden schicken auf dem beschriebenen Weg eine SMS
Eigenes Netz
Vodafone Deutsche Telekom (T-Mobile) O2 E-Plus
Anruf: 12313 Anruf: 4387 SMS: 4636 Anruf: 10667
Angegebene Servicenummer anrufen und Rufnummer eingeben, um Netzzugehörigkeit angesagt zu bekommen Angegebene Servicenummer anrufen und Rufnummer eingeben, um Netzzugehörigkeit angesagt zu bekommen SMS mit „Netz Rufnummer“ senden (Rufnummer mit der abzufragenden Rufnummer ersetzen). Danach bekommt ihr eine SMS mit der Mitteilung, in welchem Netz die jeweilige Rufnummer registriert ist Angegebene Servicenummer anrufen und Rufnummer eingeben, um Netzzugehörigkeit angesagt zu bekommen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Root entfernen: Anleitung für alle Android-Geräte

    Root entfernen: Anleitung für alle Android-Geräte

    Das Rooten eures Android-Phones oder -Tablets hat natürlich einige Vorteile, allerdings kann es auch einmal nötig sein, dass die Root-Rechte wieder runter müssen. Wollt ihr beispielsweise euer Gerät wieder verkaufen, solltet ihr den Root vorher entfernen.
    Robert Schanze 30
  • Sony Xperia 1: Top-Handy in besserer Version vorgestellt – mit einem Haken

    Sony Xperia 1: Top-Handy in besserer Version vorgestellt – mit einem Haken

    Das Sony Xperia 1 kommt in einer neuen und verbesserten Version auf den Markt. Um die Unterschiede zu finden, muss man dann aber doch recht genau hinschauen. Ob das die Sony Xperia 1 Professional Edition auch hierzulande angeboten werden wird, ist noch nicht geklärt. Teuer wird es aber in jedem Fall.
    Simon Stich 3
* Werbung