Muzei Live Wallpaper: Neue App des Dashclock-Erfinders zeigt Gemälde oder Fotos

Oliver Janko 5

Roman Nurik, Erfinder des beliebten DashClock-Widgets, hat vor wenigen Stunden sein neuestes Projekt präsentiert: Muzei. Dahinter versteckt sich ein schlichtes Live Wallpaper, das Smartphones und Tablets in eine Art digitales Museum verwandeln soll. Aber auch eigene Fotos und Bilder kann man als Wechsel-Wallpaper einbinden. Wir haben uns die App genauer angesehen.

Muzei Live Wallpaper: Neue App des Dashclock-Erfinders zeigt Gemälde oder Fotos

Muzei steht seit gestern Abend im Play Store zum kostenlosen Download bereit. Außerdem finden interessierte Nutzer auch den Quellcode und die API der App, Nurik hofft – wie schon bei DashClock – auf Erweiterungen und Adaptionen durch die Community. Die API ist übrigens genauso aufgebaut wie die von DashClock, wenngleich sich die Anwendungen unter der Haube laut Nurik kaum ähneln. Dennoch: Wer schon für DashClock programmiert hat, sollte auch mit Muzei keinerlei Probleme bekommen.

Muzei-Live Wallpaper
Muzei-Live Wallpaper-foto

Genug der Technik aber, wenden wir uns der Anwendung zu: Muzei, dass russische Wort für „Museum“, kommt recht unspektakulär daher, bei einer Größe von gerade einmal 1,8 MB darf man sich dahingehend aber auch nicht zu viel erwarten. Das soll im Umkehrschluss nun aber nicht bedeuten, das Muzei nicht hält, was Nurik in seiner Ankündigung verspricht. Darin schreibt der fleißige Entwickler, seine neue App bringe „ein lebendiges Museum auf den Homescreen“. Das ist nicht übertrieben: Muzei stellt jeden Tag automatisch ein bekanntes Gemälde zahlreicher Künstler als Hintergrundbild ein, heute beispielsweise „The Starvy Night“ von Vincent van Gogh aus dem Jahre 1889. Kunstfreunde können das Kunstwerk in der App auch ohne lästige Icons genießen, außerdem darf man jedes Bild mit Freunden in sozialen Netzwerken, per Mail oder über WhatsApp teilen.

Viele Einstellungsmöglichkeiten

Muzei-Live Wallpaper-van-gogh
Muzei-Live Wallpaper-advanced-settings
Muzei-Live Wallpaper-settings

Das Hintergrundbild lässt sich außerdem an persönliche Präferenzen anpassen: Sowohl Schärfe als auch Helligkeit können für jedes Bild individuell festgelegt werden. Und falls ein Gemälde einmal nicht gefällt, auch kein Problem: Muzei bietet auch eine Funktion, mit der die auf dem Smartphone gespeicherten Fotos als Wallpaper eingestellt werden können. Die Einstellungsmöglichkeiten präsentieren sich hier umfangreicher: Festlegen lässt sich beispielsweise eine wahllose Präsentation – was heißt, dass die App festlegt, in welcher Reihenfolge und wann die Fotos im Hintergrund wechseln. Das lässt sich aber auch manuell einstellen: Nicht nur, das der Nutzer genau festlegen kann, welche Aufnahmen er angezeigt bekommen möchte, er kann auch bestimmen, in welchen Abständen das Wallpaper wechseln soll. Von jeder Stunde bis einmal alle drei Tage ist die Bandbreite hier recht groß.

Die Bilder stammen übrigens von WikiPaintings.org, Nutzer müssen sich keine Gedanken über etwaige Urheberrechtsverletzungen machen. Nurik und die Community werden die schon jetzt absolut gelungene Anwendung in den nächsten Wochen und Monaten sicher noch verbessern, ein Download lohnt sich aber jetzt schon.

Muzei Live Wallpaper
Preis: Kostenlos
[Update:] Wir haben eine Liste mit den 20 besten Muzei-Plugins erstellt.

Quelle: Roman Nurik @ Google+

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung