Tickets der DB-App auf dem iPhone lesbarer anzeigen, so gehts (Mini-Tipp)

Sebastian Trepesch 4

Mit einem kleinen Trick werden die Fahrkarten der Bahn-App DB Navigator für iPhone besser für die Lesegeräte der Zugbegleiter scanbar. So gehts:

Tickets der DB-App auf dem iPhone lesbarer anzeigen, so gehts (Mini-Tipp)

QR-Code antippen – fertig.

Hintergrund: Das Handy-Ticket in der Bahn-App besteht aus einem QR-Code. Durch Antippen wird der Bildschirm auf maximale Helligkeit gesetzt. Sehr praktisch, und übrigens nur in der iOS-Version, nicht bei Android, möglich.

Statt einer regulären Fahrkarte oder einem Ausdruck zeigten letztes Wochenende im ICE um mich herum zwei Drittel der Fahrgäste ihr Handy vor. Zwei davon bat der Zugbegleiter, die Displayhelligkeit zu erhöhen, um trotz Spiegelungen auf dem Bildschirm den QR-Code einlesen zu können. Denn nicht nur das Umgebungslicht im ICE spiegelt, sondern auch noch die punktuellen LEDs, die in den neueren Lesegeräten der DB eingebaut sind. Die sind vielleicht für Papierausdrucke gut, aber nicht für Smartphone-Displays. Laut Aussage eines Schaffners lässt sich die Beleuchtung aber nicht abschalten.

Wenn ihr also das nächste Mal im Zug sitzt, denkt daran: Ihr müsst gar nicht die Bildschirmhelligkeit verstellen. Ein Tipp auf den QR-Code reicht, um die Helligkeit für ein paar Sekunden auf den Maximalwert zu stellen.

Übrigens: Ein Leser hat uns geschrieben, dass er einen Screenshot der Ticket-Ansicht anfertigt. Falls die App abstürzen oder zu langsam starten sollte und der Schaffner nicht in der App scrollen will, reicht das Bild ja schon. Der Trick mit der Display-Helligkeit funktioniert dann natürlich nicht…

Sicher ist sicher, aber ehrlich gesagt hat die Anzeige der Fahrkarte im richtigen Moment bei mir bisher immer funktioniert.

  Handy-Tickets bei der DB buchen *

Mehr zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung