Wer einen stabilen Server oder Desktop-Betriebssystem sucht, kann zu Linux Debian greifen. Dadurch erhält man ein sehr sicheres Betriebssystem, das durch die Debian-Repositories auf sehr viele Programme und Werkzeuge zugreifen kann. Hier zeigen wir euch den Download zu den ISO-Dateien.

 

Debian

Facts 

Debian Download

Der obere Download-Link führt euch zur 64-Bit DVD-ISO-Datei (amd64) von Debian (Stable). Scrollt herunter für die ISO-Datei. Der Codename ab Version 9.0 lautet „Stretch“. Alternativ könnt ihr hier Debian auch für andere Architekturen oder die Entwickler-Versionen herunterladen (Testing).

Debian mit Cinnamon-Desktop
Debian mit Cinnamon-Desktop

Zu den Vorteilen von Debian gehört eine hohe Stabilität, das vielfältige Paketsystem und die Tatsache, dass es ein Core-Linux-System ist, das nicht auf einer anderen Distribution aufbaut. Debian-basierte Linux-Betriebssysteme sind beispielsweise Linux Mint und Ubuntu.

Während der Installation von Debian könnt ihr zwischen verschiedenen Desktopumgebungen auswählen wie: Cinnamon, Mate, Xfce, KDE, Gnome und andere. Entsprechend sieht Debian anders aus. Unsere Bilderstrecke zeigt die Unterschiede:

Außerdem gibt es auch einen Net-Installer, der per Internet die benötigten Pakete herunterladen und installieren kann.

Systemanforderungen für Debian

Hier findet ihr die Mindest-Systemanforderungen für Debian Version 9 (Stretch):

Hardware Für Desktop-PCs Für Server
Prozessor 1 GHz 1 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 512 MB
1 GB empfohlen
12 GB (für 30 Thin-Clients)
20 GB (für 50 bis 60 Thin-Clients)
Speicherplatz Festplatte 30 GB Kombinierter Haupt- und LTSP-Server: 70 GB
LTSP-Server: 50 GB

Desktop-User findet anbei die Top-Linux-Software 2018, die auch für Debian-basierte Systeme funktioniert:

Debian: Installationsanleitung und Hintergrundwissen

Hier findet ihr die Installationsanleitung für Debian. Wer möchte, kann Debian zuerst in einer virtuellen Maschine testen. Als Beispiel findet ihr hier die Anleitung für Linux Mint. Analog geht ihr für Debian vor:

  • Debian war die erste Linux-Distribution, die ein Paketverwaltungssystem hatte, damit man einfacher Software installieren und deinstallieren kann.
  • Auch konnte Debian als erstes System-Upgrades einspielen, ohne neu starten zu müssen.

Laut Entwicklern ist das Besondere an Debian sein Paketverwaltungssystem Dpkg, wodurch Administratoren die volle Kontrolle über ihr Betriebssystem und die installierten Programme und Werkzeuge haben. Die Software-Quellen (Repositories) werden auf Echtheit und Sicherheit geprüft. Nötige Sicherheitskorrekturen an Paketen können per Internet heruntergeladen werden.

GIGA Wertung:
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Debian von 3/5 basiert auf 20 Bewertungen.