Debian

Robert Schanze

Wer einen stabilen Server oder Desktop-Betriebssystem sucht, kann zu Linux Debian greifen. Dadurch erhält man ein sehr sicheres Betriebssystem, das durch die Debian-Repositories auf sehr viele Programme und Werkzeuge zugreifen kann. Hier zeigen wir euch den Download zu den ISO-Dateien.

Debian Download

Der obere Download-Link führt euch zur 64-Bit DVD-ISO-Datei (amd64) von Debian (Stable). Scrollt herunter für die ISO-Datei. Der Codename ab Version 9.0 lautet „Stretch“. Alternativ könnt ihr hier Debian auch für andere Architekturen oder die Entwickler-Versionen herunterladen (Testing).

Zu den Vorteilen von Debian gehört eine hohe Stabilität, das vielfältige Paketsystem und die Tatsache, dass es ein Core-Linux-System ist, das nicht auf einer anderen Distribution aufbaut. Debian-basierte Linux-Betriebssysteme sind beispielsweise Linux Mint und Ubuntu.

Während der Installation von Debian könnt ihr zwischen verschiedenen Desktopumgebungen auswählen wie: Cinnamon, Mate, Xfce, KDE, Gnome und andere. Entsprechend sieht Debian anders aus. Unsere Bilderstrecke zeigt die Unterschiede:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Desktop-Unterschiede von Linux Mint, Ubuntu, Manjaro und Debian.

Außerdem gibt es auch einen Net-Installer, der per Internet die benötigten Pakete herunterladen und installieren kann.

Systemanforderungen für Debian

Hier findet ihr die Mindest-Systemanforderungen für Debian Version 9 (Stretch):

Hardware Für Desktop-PCs Für Server
Prozessor 1 GHz 1 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 512 MB
1 GB empfohlen
12 GB (für 30 Thin-Clients)
20 GB (für 50 bis 60 Thin-Clients)
Speicherplatz Festplatte 30 GB Kombinierter Haupt- und LTSP-Server: 70 GB
LTSP-Server: 50 GB

Desktop-User findet anbei die Top-Linux-Software 2018, die auch für Debian-basierte Systeme funktioniert:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Unsere Top-18 Linux-Software für 2018.

Debian: Installationsanleitung und Hintergrundwissen

Hier findet ihr die Installationsanleitung für Debian. Wer möchte, kann Debian zuerst in einer virtuellen Maschine testen. Als Beispiel findet ihr hier die Anleitung für Linux Mint. Analog geht ihr für Debian vor:

Bilderstrecke starten
27 Bilder
Linux Mint in Virtualbox installieren – so geht's.
  • Debian war die erste Linux-Distribution, die ein Paketverwaltungssystem hatte, damit man einfacher Software installieren und deinstallieren kann.
  • Auch konnte Debian als erstes System-Upgrades einspielen, ohne neu starten zu müssen.

Laut Entwicklern ist das Besondere an Debian sein Paketverwaltungssystem Dpkg, wodurch Administratoren die volle Kontrolle über ihr Betriebssystem und die installierten Programme und Werkzeuge haben. Die Software-Quellen (Repositories) werden auf Echtheit und Sicherheit geprüft. Nötige Sicherheitskorrekturen an Paketen können per Internet heruntergeladen werden.

Weitere Themen

Alle Artikel zu Debian

  • Top 10 Linux-Distributionen 2018 im Vergleich

    Top 10 Linux-Distributionen 2018 im Vergleich

    Wer ein Linux-Betriebssystem nutzen möchte, kann aus vielen unterschiedlichen Linux-Distributionen wählen, die auf unterschiedliche Zielgruppen zugeschnitten sind. Für Einsteiger, Windows-Umsteiger oder Profis ist alles dabei. Wir zeigen im Linux-Ratgeber die beliebtesten und bekanntesten Linux-Distributionen 2018.
    Robert Schanze
  • Linux

    Linux

    Die beliebtesten Linux-Distributionen auf dem Desktop sind „Linux Mint“, „Manjaro“, „Debian“ und „Ubuntu“. Hier gibt es die Linux-Downloads der beliebtesten Distributionen. Außerdem erklären wir, was genau Linux eigentlich ist.
    Robert Schanze
  • Debian, Ubuntu & Co.: Hostname anzeigen & ändern – so geht's

    Debian, Ubuntu & Co.: Hostname anzeigen & ändern – so geht's

    Vielleicht habt ihr bei der Installation einen Tippfehler gemacht, der Computername passt nicht mehr zum Verwendungszweck oder jemand anders hat eurem Linux-Rechner einen unpassenden Namen gegeben. Wie ihr den Hostname unter Debian-Derivaten ganz schnell ändern könnt, zeigen wir euch in folgendem Kurztipp.
    Thomas Kolkmann
  • Raspbian Update: So haltet ihr euer Debian-System aktuell

    Raspbian Update: So haltet ihr euer Debian-System aktuell

    Die meisten Linux-Distributionen werden ständig weiterentwickelt und erhalten bereits im Verlauf einer einzigen Woche oft mehrere neue Pakete – so auch das Debian-Derivat Raspbian. Zum Glück gibt es eine relativ einfache Methode, um Debain-Systeme auf dem aktuellen Stand zu halten. In diesem Guide zeigen wir euch, wie ihr bei Raspbian ein Update bzw. Upgrade durchführt (diese Methode funktioniert genauso bei anderen...
    Thomas Kolkmann
  • Maru OS: Wie aus dem Android-Smartphone ein Desktop-PC wird

    Maru OS: Wie aus dem Android-Smartphone ein Desktop-PC wird

    Mit Continuum unter Windows 10 Mobile hat Microsoft gezeigt, wie sich Mobiltelefone im Handumdrehen zu einem kleinen Desktop-Computer umwandeln lässt. Maru OS geht den gleichen Weg auf Android: Schließt man das Smartphone über HDMI an einen externen Monitor an, wird von Android 5.1 Lollipop auf die Linux-Distribution Debian gewechselt und der Nutzer kann allerhand Desktop-Programme nutzen. 
    Kaan Gürayer
* gesponsorter Link