Die 7 besten Dropbox-Tools - für Windows und Mac

commander@giga

dropbox logo
Der Cloud-Datenaustauschdienst Dropbox ist eine feine Sache für alle, die mit mehreren Rechnern, Betriebssystemen, großen Dateien und Smartphones hantieren. Kostenlos werden 2 GByte Speicherplatz angeboten, auf die über ein Webinterface, Windows, Mac OS X, Linux, Android, Blackberry und iOS zugegriffen werden kann. Wir haben für euch die besten Tools heraus gesucht, mit denen Dropbox noch besser wird.

Dropbox?

Dropbox synchronisiert die Daten und Ordner, die man dort ablegt, zwischen allen Rechnern, auf denen die Dropbox-Software läuft. Unter den Desktop-Betriebssystemen wird Dropbox sogar als weiterer Ordner ins Dateisystem eingebunden. So kann jedes Programm wie auf ein lokales Laufwerk darauf zugreifen. Apps für das iPhone und das iPad erlauben den Zugriff auf diese Daten ohne iTunes-Synchronisation. Wer will, kann auch über Android- und Blackberry-Smartphones auf seine Dropbox zugreifen. Die Synchronisation läuft im Hintergrund ohne euer Zutun. Neben einem privaten Bereich, der nur von euch einsehbar ist, gibt es auch einen öffentlichen Ordner zum Datensharing.

downloadKostenloser Download Dropbox (Windows)

erfordert eine kostenlose Registrierung

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Cloud-Speicher: 8 kostenlose Online-Speicherdienste

Zahlreiche Entwickler haben eigene Programme mit Dropbox-Anbindung entwickelt. Wir stellen euch die Besten vor.

Einbindung in Windows

Die Dropbox Shell Tools binden die Dropbox in das Kontextmenü von Windows ein. So könnt ihr einfach im Datei-Explorer mit einem rechten Mausklick Dateien und ganze Ordner in eure Dropbox kopieren. Die Dropbox Shell Tools sind kostenlos und laufen ab Windows XP.

dropbox shell tools

Konfiguration Dropbox Shell Tools

downloadKostenloser Download Dropbox Shell Tools

Dropbox ins Kontextmenü von Windows integrieren

Einbindung in Mac OS X

Der Dateiaustauschdienst kann mit Dropbox Service als Dienst in Mac OS X eingebunden werden. Die genaue Installationsanleitung hat Programmierer Oliver S. im Dropbox-Wiki veröffentlicht.

downloadDownload Dropbox Service

Dropbox als Mac-OS-X-Dienst (mit Installationsanleitung)

dropshorty
Wer lieber mit Icons arbeitet, findet in DropShorty eine Lösung, bei der die gewünschte Datei nur noch über das Programmsymbol gezogen werden muss. Den Upload erledigt DropShorty im Hintergrund und packt auch noch die Download-URL der Datei in die Zwischenablage. Die kann man dann einfach weitergeben oder veröffentlichen.

Einfach per Drag und Drop zu bedienen: Dropshorty

downloadKostenloser Download Dropshorty (Mac OS X)

Dropbox-Upload per Drag und Drop vom Mac aus

Upload per E-Mail und Web

Wer Kollegen und Freunden eine unkomplizierte Upload-Möglichkeit in die eigene Dropbox schaffen will, sollte sich einmal die Webdienste DropItToMe und Send To Dropbox ansehen. Bei beiden müsst ihr euch zunächst einmal anmelden und die Verbindung zu eurem Dropbox-Account freigeben. Bei DropItToMe können dann Dritte über eine passwortgeschützte Website Dateien hochladen, die in eurer Dropbox landen. Sie benötigen dazu keinen eigenen Dropbox-Account. Das Passwort und die individuelle URL gebt ihr natürlich nur an die heraus, die das dürfen.

dropittome

DropItToMe benötigt eine Registrierung

download
Webdienst DropItToMe
Dropbox per Webformular füllen

Bei „Send To Dropbox“ könnt ihr euch per E-Mail-Attachment Dateien direkt in die Dropbox schicken. Die passende E-Mailadresse generiert der Dienst automatisch. Die E-Mail-Adresse kann man natürlich auch an Dritte weitergeben, die dann ebenfalls eure Dropbox füllen können. Beide Angebote sind kostenlos nutzbar. Bei DropItToMe gilt ein Größenlimit von 75 MByte, bei „Send to Dropbox“ gibt es offiziell keine Beschränkung.

send to dropbox

Dateien per E-Mail in die Dropbox speichern

Webdienst

downloadSend To Dropbox

Dropbox per E-Mail füttern

Screenshots unkompliziert verteilen

Eine etwas speziellere Art von Dateisharing bieten die Programme GrabBox und Dropbox Screen Grabber an. Mit ihnen lassen sich Bildschirmfotos direkt zur Dropbox schicken. Die URL der Screenshots könnt ihr dann an beliebige Leute weitergeben, die sie dann wieder herunter laden können.

GrabBox wurde für Mac OS X entwickelt. Das Programm wird genau wie das bordeigene Screenshot-Werkzeug mit Tastenkürzeln gestartet und schiebt die Bildschirmfotos in euren öffentlichen Dropbox-Ordner. Parallel erzeugt es eine Download-URL und kopiert sie in eure Zwischenablage. Die könnt ihr dann zum Beispiel per E-Mail oder Instant Messenger weitergeben.

grabbox setup

Dropbox-Adressen der Bildschirmfotos werden automatisch erstellt

downloadKostenloser Download Grabbox (Mac OS X)

Screenshots unterm Mac in Dropbox erstellen

Der Dropbox Screen Grabber ist das Windows-Pendant der Grabbox. Wie bei jedem Screenshot-Programm können auch hier per Tastenkürzel Bildschirmfotos von Bereichen des Bildschirms aufgenommen werden. In den Voreinstellungen werden Skalierungsoptionen, Bildformate und Intervallaufnahmen festgelegt. Das macht das Tool sehr flexibel. Wie bei GrabBox schiebt auch das Windowsprogramm die Screenshots automatisch zur Dropbox hoch und erzeugt eine Download-URL.

dropbox screen grabber

Dropbox Screen Grabber: Automatische Skalierung als Schmankerl

downloadKostenloser Download Dropbox Screen Grabber (Windows)

Screenshots unter Windows in die Dropbox kopieren

Loadblog-Fazit: In Zukunft werden wir viele Daten in der Cloud speichern, um auf sie von überall zugreifen zu können - egal mit welchem Endgerät. Dropbox bietet für Privatanwender hier eine sehr gute Lösung. Mit unseren Tools lässt sich der Dienst auch noch wesentlich produktiver nutzen.

Habt ihr noch mehr Tipps? Gerne in den Kommentaren empfehlen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung