Dropbox einrichten – so wirds gemacht

Henry Kasulke

Wenn ihr Files auf eurem PC und euren Mobilgeräten online sichern oder für andere freigeben möchtet, ist Dropbox eine empfehlenswerte Option. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie ihr Dropbox einrichten könnt.

Dropbox einrichten – so wirds gemacht
Winload Dropbox Video.

Dropbox einrichten und Konto und Ordner erstellen

  1. Zunächst müsst ihr die für euren PC oder euer Mobilgerät geeignete Installationsdatei downloaden und Dropbox installieren.
  2. Nach der Installation findet ihr Dropbox unter „Programme“ oder als Verknüpfung auf dem Desktop. Nun klickt ihr auf das entsprechende Symbol, um das Programm zu öffnen.
  3. Danach erstellt ihr euer Benutzerkonto, wobei ihr eure E-Mail-Adresse und ein Passwort eingeben müsst.
  4. Zu eurer Dropbox könnt ihr immer auf drei Wegen gelangen: 1) über den Ordner „Eigene Dateien“, 2) per Klick auf das Icon unten rechts in der Taskleiste und 3) per Dropbox-Website.
  5. Nach allen drei Varianten könnt ihr nach einem Klick mit der rechten Maustaste einen neuen Ordner anlegen und Files von eurem Gerät hochladen.
  6. Dateien ladet ihr folgendermaßen hoch: Entweder zieht ihr sie auf dem Desktop in den Ordner oder ihr klickt auf der Website auf das Uploadsymbol und wählt sie aus. Danach sind die Daten online in der Dropbox gesichert. Wenn ihr auf mehreren Geräten mit dem gleichen Dropbox-Konto arbeitet, werden die Files auf diesen immer synchronisiert, also miteinander abgeglichen.

 

Die dargestellten Schritte beziehen sich auf Windows. Diese weichen in anderen Betriebssystemen ab.

 

Dropbox-Sharing

Ordner teilen und freigeben

  • Möchtet ihr Ordner mit anderen teilen oder sie freigeben, klickt ihr auf der Dropbox-Website mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Ordner.
  • Nun klickt ihr entweder auf „Link senden“ oder auf „Nutzer zur Zusammenarbeit einladen“.
  • Verwendet ihr „Link senden“, wird ein Link zum Ordner erstellt. Jeder, der diesen erhält, kann den Ordner einsehen.
  • Wählt ihr „Nutzer zur Zusammenarbeit einladen“, könnt ihr weiteren Usern anbieten, den Ordner bearbeiten zu können. In einer kostenpflichtigen Version ist es möglich, ihnen lediglich das Betrachten zu erlauben.
  • Bei Bedarf könnt ihr aber zumindest den Haken bei „Bearbeitern erlauben, die Nutzer dieses Ordners zu verwalten“ entfernen.

 

 

Zum Thema

 

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Eigentlich deinstalliert man Office über die Windows-Systemsteuerung. Aber oft hängt sich der Deinstallations-Assistent auf. Wir zeigen, wie ihr Office trotzdem vollständig deinstallieren könnt. Microsoft bietet dafür ein Fix-it-Tool an, welches Office restlos entfernt. Das ist auch dann nötig, falls Office Probleme macht und neu installiert werden soll.
    Robert Schanze
  • IGTV: Instagram-TV-App für iOS & Android [APK-Download]

    IGTV: Instagram-TV-App für iOS & Android [APK-Download]

    Mit der „IGTV“-App aka “Instagram TV“ startet der zu Facebook gehörende Foto-Sharing-Dienst den Angriff auf YouTube. Mit der IGTV-App können Instagram-Creator vertikale Vollbild-Videos hochladen, die ohne schwarze Balken auskommen und nicht (wie bei Instagram) auf nur eine Minute begrenzt sind.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link